Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Stau! Millionenprojekte bremsen Verkehr aus
Nachrichten MV aktuell Stau! Millionenprojekte bremsen Verkehr aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:58 03.09.2013

Rostock — Straßen werden zu Großbaustellen: Ab sofort behindern millionenschwere Projekte den Verkehr an wichtigen Knotenpunkten entlang der Küste. Autofahrer müssen Geduld beweisen.

Autobahnkreuz Rostock: Seit gestern wird die Fahrbahn am Rostocker Autobahnkreuz erneuert. Gearbeitet wird an der A 19 zwischen den Anschlussstellen Kavelstorf und Kessin und an der A 20 zwischen Rostock-Südstadt und Dummerstorf. Auf einer Länge von 6,75 Kilometern wird der Fahrbahnbelag ausgetauscht. Das Autobahnkreuz wird abschnittsweise voll gesperrt, der Verkehr über benachbarte Anschlussstellen umgeleitet. Das 985 000 Euro teure Projekt soll Anfang Oktober vollendet sein.

Ortsumgehung Neubrandenburg: Nach langjähriger Planung fiel gestern der Startschuss für die Ortsumgehung Neubrandenburg (Kreis Mecklenburgische Seenplatte). Zunächst wird ein Ersatz für die Hochbrücke im Bereich der zukünftigen Kreuzung B 96n/B 104 geschaffen. „Die gesamte Umgehung wird 10,3 Kilometer lang sein und voraussichtlich 115 Millionen Euro kosten“, teilt das Verkehrsministerium mit. Der erste Bauabschnitt wird mit 52,8 Millionen Euro veranschlagt. Die Stadt Neubrandenburg hofft, dass die Umgehung bis 2020 fertig ist. „Schon der erste Bauabschnitt wird die Neubrandenburger entlasten“, sagt Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD).

Frankenwall in Stralsund: Ein Jahr lang wird der Frankenwall in Stralsund voll gesperrt. Von der Weingartenbastion bis einschließlich der Kreuzung Tribseer Damm/Tribseer Straße/Knieperwall wird saniert und die Einmündung der Karl-Marx-Straße in den Frankenwall zu einem Kreisverkehr umgebaut. Das Vorhaben kostet 3,2 Millionen Euro. Der Verkehr wird zwischen Karl-Marx-Straße und Tribseer Damm über die Gentzkow- und Bahnhofstraße umgeleitet.

B 106 bei Schwerin: Saniert wird seit gestern auch die Straße von Medewege nach Kirch Stück. Hier wird bis zum Wochenende die Asphaltdecke erneuert. Die Straße wird halbseitig gesperrt. Eine Umleitung führt von der B 104 aus Schwerin Richtung Wismar über die K 42 (Medewege — Seehof — Lübsdorf). Der Verkehr zwischen der Schweriner Ortsumgehung und Wismar fährt wie gewohnt über die B 106.

Gnoien: Für zwei Millionen Euro wird ab sofort die Fahrbahn auf der B 110 durch Gnoien (Kreis Rostock) saniert. Bis zum Sommer kommenden Jahres müssen sich Autofahrer auf Behinderungen einstellen.

Weitere Projekte: Begonnen haben die Erhaltungsmaßnahmen an der Grünbrücke Wredenhagen (Mecklenburgische Seenplatte). Das Projekt kostet 4,5 Millionen Euro. In Wolgast (Vorpommern-Greifswald) wird derweil der Korrosionsschutz an der Peenebrücke erneuert. Kostenpunkt für den ersten Bauabschnitt: 400 000 Euro. In Ducherow hat die Sanierung der Ortsdurchfahrt für 300 000 Euro begonnen. Der Knotenpunkt B 196/L 292 bei Göhren auf Rügen wird bis Juni 2014 für 366 000 Euro umgebaut. Der Verkehr fließt einspurig.

Antje Bernstein

Die umstrittene Gerichtsstrukturreform soll ungeachtet anhaltender Proteste aus der Justiz im Oktober vom Landtag in Schwerin beschlossen werden.

03.09.2013

Immer mehr Wähler in Mecklenburg-Vorpommern nutzen die Briefwahl. Setzten bei der Bundestagswahl 2005 noch zwölf Prozent ihr Kreuzchen zu Hause statt im Wahllokal, ...

03.09.2013

Wilhelm Schelsky hat zu wenig Geld für Greifswalder Restaurants.

03.09.2013
Anzeige