Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Sterbenden soll es in Kliniken besser gehen

Schwerin Sterbenden soll es in Kliniken besser gehen

Konzept für stationäre Palliativversorgung vorgelegt

Voriger Artikel
OZ-TV Mittwoch: Ratten am Uniklinikum
Nächster Artikel
Nach dem Londoner Inferno: Wie sicher sind Hochhäuser in MV?

Eine Pflegerin hält die Hand einer sterbenden Frau.

Quelle: Foto: Jens Wolf/dpa

Schwerin. . Zur besseren Versorgung unheilbar kranker Patienten bietet eine wachsende Zahl von Krankenhäusern in MV eine palliativmedizinische Komplex-Behandlung an. Von den 37 Kliniken im Land haben bisher 16 ein entsprechendes Angebot, wie der Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft, Wolfgang Gagzow, gestern in Schwerin sagte. Neun von ihnen unterhalten sogar eine eigene Palliativstation. Die anderen haben spezialisierte Teams, die Betroffene auf den einzelnen Klinikstationen betreuen. Drei weitere Krankenhäuser in Ludwigslust, Demmin und Wolgast bereiten nach Gagzows Angaben Angebote vor und schulen dafür Personal.

Zur palliativmedizinischen Komplexbehandlung gehört mehr als das Stillen von Schmerzen. „Es geht vor allem um die Wünsche, Ziele und das Befinden der Patienten“, sagte Gagzow. Gespräche seien wichtig. Die Angehörigen würden in dieser belastenden Zeit eng einbezogen. Neben besonders qualifizierten Ärzten und Pflegern kämen Sozialarbeiter, Psychologen, Therapeuten, Seelsorger und Hospizhelfer zum Einsatz.

Ein Arbeitskreis aus Ärzten und Pflegern von 15 Krankenhäusern in MV legte gestern ein Konzept für die stationäre Palliativversorgung vor, das Gagzow als Leitfaden für alle verstanden wissen will. Danach sollte jedes Krankenhaus einen Palliativdienst mit spezialisierten Ärzten, Pflegern und Therapeuten haben. Wo es dies nicht gibt, sollte ein Beauftragter benannt werden.

Iris Leithold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wahl in Großbritannien
Die britische Premierministerin und Vorsitzende der Conservative Party, Theresa May, am Freitag bei der Bekanntgabe des Ergebnisses in ihrem Wahlkreis Maidenhead.

Harter Brexit-Kurs, Soziales, innere Sicherheit: Für ihre Position zu diesen Themen haben viele britische Wähler Theresa May abgestraft. Trotzdem will die Konservative ihre Partei an der Regierung halten. Die Irritation darüber ist teils groß - nicht nur im Land selbst.

mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.