Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Stiftung für „Tafelsilber“ gefordert
Nachrichten MV aktuell Stiftung für „Tafelsilber“ gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.04.2013
Der Chef der Stiftung Herrenhäuser, Thomas Oyen Quelle: Winfried Wagner
Neubrandenburg

Die kulturhistorisch wertvollen Ensembles von Schlössern, Gutshäusern und -parks in MV sind weiter stark gefährdet. „Wir brauchen neue Ideen und Konzepte sowie ein stärkeres Engagement des Landes“, sagte der Vorsitzende der Landesstiftung Herrenhäuser und Gutsanlagen, Thomas Oyen. Zur Bündelung aller Bemühungen für „das Tafelsilber des Landes“ sei eine Landesstiftung nötig. Von den 2192 Schlössern und Gutsanlagen sei ein Drittel gerettet, ein Drittel dümpele vor sich hin — wie das einmalige Schloss Basedow (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) — und ein Drittel sei abbruchreif. An diesem Wochenende treffen sich mehr als 100 Besitzer und Fachleute zu einer Tagung in Waren.

„Diesen Reichtum an Gebäude- und Parkensembles gibt es von Estland im Baltikum bis nach Schleswig-Holstein“, erläutert Oyen. Die Anlagen seien das Markenzeichen des Kulturraums. Er könne sich vorstellen, dass eine bestimmte Region — wie die Mecklenburgische Schweiz — einen Status als Welterbe erlangen könnte. Zuletzt waren die Gutshäuser und -anlagen in Ivenack und Helpt (Mecklenburgische Seenplatte) und in Vietgest (Kreis Rostock) verkauft worden.

„Das Problem ist, dass sich manche Geschäftsleute sogar mehrere solcher Herrenhäuser kaufen, die schon für 50 000 Euro zu haben sind, aber dann nicht investieren“, erklärt der Fachmann. Eine Idee wäre darum, solche Herrenhäuser mehreren jungen Leuten zu übergeben, die sich dort Wohneigentum schaffen, meinte Oyen. Hierfür müssten aber Finanzierungskonzepte entwickelt werden.

Als gute Beispiele nannte der Forscher Schlossanlagen wie Ralswiek auf Rügen, Marihn und Prillwitz an der Seenplatte sowie Ferdinandshof in Vorpommern mit Seniorenwohnungen auf dem Gutsgelände. Im Gutshaus soll ein Gemeindetreff eingerichtet werden.

OZ

Laut Banken-Papier übertreffen die Kosten die Einsparungen weit. Verbraucherschützer und Parteien in MV widersprechen.

13.04.2013

Entwarnung für ein Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern: Bei den Ermittlungen um falsch deklariertes Fleisch aus Holland haben die Behörden festgestellt, dass nur drei statt vier Firmen im Land beliefert wurden.

13.04.2013

Ivonne Kostross stellt mit ihrem Mann Michael 20 Sorten der Gewürzpaste her.

Kristina Schröder 13.04.2013