Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Stressfrei zum Königsstuhl
Nachrichten MV aktuell Stressfrei zum Königsstuhl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 26.07.2016

Bus statt Auto: Für Sassnitz-Besucher gibt es eine Alternative, um die Stippvisite in Rügens Hafenstadt mit der des Nationalpark- Zentrums am Königsstuhl zu verbinden. Die Verkehrsgesellschaft Vorpommern Rügen (VVR) hat – pünktlich zum Beginn der Sommerferien in MV – eine zusätzliche Linie in Betrieb genommen. Einen Pendelbus, der zwischen dem Stadthafen und dem Besucherzentrum am Königsstuhl verkehrt. Diese direkte Verbindung, „mit der wir das Verkehrsaufkommen auf der gerade in der Saison vielbefahrenen Straße durch den Nationalpark Jasmund minimieren wollen“, können Insulaner und Gäste in den kommenden sechs Ferienwochen nutzen, sagt VVR-Sprecher Michael Lang.

2014 erlebte dieses zusätzliche Nahverkehrsangebot seine Premiere. Neben dem Nationalparkzentrum und der VVR gehören die Kutter- und Küstenfisch GmbH und die Hafenbetriebs- und Entwicklungsgesellschaft in Sassnitz zu den Partnern. Sie beteiligen sich mit an der Finanzierung dieses Gemeinschaftsprojektes.

„Das ist eine feine Sache“, lobt Mark Ehlers, seit Januar Geschäftsführer des Nationalpark-Zentrums am Königsstuhl. „Ich rechne fest damit, dass der Hafen-Bus 2016 noch besser läuft als in den vergangenen zwei Jahren“, ist er überzeugt. Rund 2500 Tickets wurden im Premierenjahr für den Shuttle-Bus verkauft. Im vergangenen Jahr, in dem der Hafenbus mit dem markanten Logo des Pin-up-Girls ausstaffiert wurde, konnten die Fahrgast-Zahlen verdoppelt werden.

OZ

Mehr zum Thema

Landtagskandidaten der Grünen lehnen touristische Großprojekte ab / Insel müsse für die Enkel noch lebenswert sein

21.07.2016

Die, die da sind, sind entspannt. Doch viele Urlauber sind gar nicht erst an die türkische Riviera gekommen. Die Angst vor dem Terror war groß - nach dem Putschversuch und der Verhängung des Ausnahmezustands steigt die Verunsicherung. Für die Urlaubsgebiete ist das verheerend.

28.07.2016

Erst Nizza, dann die Axt-Attacke bei Würzburg und nun Schüsse in München. Mindestens acht Tote, eine unbekannte Anzahl an Verletzten. Eine „akute Terrorlage“, sagt die Polizei. Angst, Unruhe und Panik machen sich überall in der bayerischen Landeshauptstadt breit.

23.07.2016

Die Sichtung von Schweinswalen und Robben sorgt für Aufregung an den Küsten. Dass es noch mehr interessante Dinge an der „Waterkant“ zu entdecken gibt, wollen Meeresforscher ...

26.07.2016

Nach Kollision mit Regionalbahn stehen Zugführer und Passagiere unter Schock / Immer wieder werden Haltesignale missachtet / Bahn hat Anzahl der Übergänge halbiert

26.07.2016

Nach Motorschaden gestrandet: Seenotretter holen Frank Frere aus Boiensdorf von einer Insel bei Rerik

26.07.2016
Anzeige