Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Studie: Viele Mieter in MV können sich größere Wohnung leisten
Nachrichten MV aktuell Studie: Viele Mieter in MV können sich größere Wohnung leisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 16.08.2016

Dank der Einkommenszuwächse der letzten sechs Jahre können sich laut einer Studie auch viele Mieter in MV größere Wohnungen leisten. Beim Einsatz von 25 Prozent des verfügbaren Einkommens seien Haushalte in der Lage, bis zu sieben Quadratmeter größere Wohnungen zu finanzieren, ergaben Berechnungen des Instituts der deutschen Wirtschaft. Der Grund: Die Mieten sind seit 2010 mit durchschnittlich 10,2 Prozent weniger stark gestiegen als das verfügbare Einkommen der Haushalte, das um 11,5 Prozent zulegte. So wuchs im Kreis Rostock die mit einem Viertel des Einkommens bezahlbare Wohnfläche von 87 auf 94 Quadratmeter, im teureren Rostock selbst von 67 auf 72 und in Schwerin von 79 auf 83 Quadratmeter. Im Kreis Mecklenburgische Seenplatte wuchs die Fläche – theoretisch um 7 auf 96 Quadratmeter. In Vorpommern-Greifswald stieg die bezahlbare Wohnfläche nur um 2 auf 84 Quadratmeter, in Nordwestmecklenburg ging sie um 5 auf 88 Quadratmeter zurück.

Der Geschäftsführer des Landesmieterbundes, Christian Rudolph, äußerte sich kritisch dazu: „Eine Reihe von Familien muss 30, manchmal bis zu 40 Prozent ihres Einkommens für Miete einsetzen.“

OZ

. Weil er sein Haus in Brand gesteckt haben soll, muss sich ein Mann aus Mirow (Mecklenburgische Seenplatte) ab morgen vor Gericht verantworten.

16.08.2016

Jürgen Suhr (57), Chef der Grünen Landtagsfraktion, muss sich nicht wegen Betrugs verantworten.

16.08.2016

Künstler unterstützen Aktion gegen Rechtsextremismus und Intoleranz

16.08.2016
Anzeige