Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Sundair verstärkt Flotte von Germania
Nachrichten MV aktuell Sundair verstärkt Flotte von Germania
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 25.09.2018
Die beiden zwölfjährigen Maschinen, die Sundair gekauft hat und ab November an Germania samt Crew vermietet, stammen von Air Berlin. Sie sollen demnächst die grün-weiße Germania-Bemalung erhalten. Quelle: Federico Gambarini/dpa
Stralsund

Eine Maschine der Stralsunder Fluggesellschaft Sundair wird künftig im Auftrag der deutschen Gesellschaft Germania am Flughafen Rostock-Laage stationiert sein und von dort zu neun verschiedenen Zielen abheben. Ein weiterer Flieger werde am Flughafen Berlin Tegel seine Basis haben und ebenfalls für Germania im Einsatz sein, teilte Sundair-Chef Marcos Rossello mit.

Nach Angaben von Germania werden die Airbus A 320 mit je 180 Sitzplätzen inklusive Crews von der Stralsunder Fluggesellschaft gemietet. Die beiden zwölf Jahre alten Flugzeuge stammen ursprünglich aus der Flotte von Air Berlin. Sie werden demnächst die grün-weiße Germania-Bemalung erhalten. Beide Flieger trugen bisher noch eine Air-Berlin-Lackierung. Zudem werden sie turnusgemäß mit neuen Triebwerken versehen. Sundair hatte die zwei Airbus-Maschinen von einer chinesischen Leasingfirma gekauft, die die Flugzeuge nach der Insolvenz von Air Berlin wieder übernommen hatte.

Als Grund für den Deal nannte Germania die Ausflottung mehrerer alter Boeing 737. Mit der Anmietung der Sundair-Flieger sollen übergangsweise Lücken in der Flotte geschlossen werden, bis Germania Anfang 2020 die ersten von 25 bestellten Airbus 320 Neo in Empfang nehmen kann. Damit hilft die Stralsunder Airline zugleich, die Auslastung des Flughafens Rostock-Laage aufrecht zu erhalten. Sundair werde seinen eigenen Linienverkehr mit zwei weiteren Airbus A 320 unverändert fortsetzen, sagte Rossello.

Benjamin Fischer

Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) sieht Probleme und nennt die Zahlen besorgniserregend. Er warnt aber auch vor einer Pauschalisierung gegenüber Flüchtlingen.

25.09.2018
Kommentar MV wirtschaftlich abgehängt - Aufholen?

MV legt bei der Entwicklung des Bruttoinlandprodukts nur die Hälfte des bundesweiten Anteils zu. Aber muss das Land überhaupt Wirtschaftswachstum wie andere Industrieregionen haben? Ein Kommentar von Frank Pubantz, OZ-Landeskorrespondent

25.09.2018
Grimmen Autobahnbaustelle Tribsees - Erste Teile der Behelfsbrücke kommen

Nachdem am Donnerstag vergangener Woche der letzte Gründungspfahl für die Behelfsbrücke an der A20-Abbruchstelle bei Tribsees gesetzt wurde, geht es nun zügig weiter. Am Dienstag (08.00 Uhr) soll das erste Segmente der Brücke geliefert werden.

25.09.2018