Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Supermond: Wolken trüben Sicht auf Naturschauspiel

Rostock Supermond: Wolken trüben Sicht auf Naturschauspiel

Wer am Montag in den Nachthimmel schaut, bekommt den wohl größten und schönsten Vollmond seines Lebens zu sehen – sofern dies die Wolken zulassen.

Voriger Artikel
Ostseeforscher auf Expedition vor Afrika
Nächster Artikel
Was heute in MV wichtig wird

Wer am Montag in den Nachthimmel schaut, bekommt den wohl größten und schönsten Vollmond seines Lebens zu sehen – sofern dies die Wolken zulassen.

Quelle: Gregor Fischer / Dpa

Rostock. Das wird die Nacht der Nächte für alle Mondsüchtigen in Deutschland: Wer am Montag in den Nachthimmel schaut, bekommt den wohl größten und schönsten Vollmond seines Lebens zu sehen. Der Trabant kommt der Erde nämlich so nahe wie seit 68 Jahren nicht. Astro-Fans sprechen vom Super-Supermond.

Wer den über MV leuchten sehen will, braucht allerdings Glück, sagt Dominik Jung, Meteorologe vom Onlinedienst wetter.net. „Ab 18 Uhr ziehen Wolken auf. Zwischen 20 und 21 Uhr kommen dann auch noch Niederschläge, teils als Schnee, dazu.“

Bei sogenannten Supermonden treffen zwei Naturphänomene aufeinander: Zum einen stehen Mond, Erde und Sonne hintereinander auf einer Linie, es ist also Vollmond. Zeitgleich erreicht der Mond auf seiner ellipsenförmigen Umlaufbahn seinen erdnächsten Punkt. Astronomen nennen das Perigäum. Der Mond erscheint um 30 Prozent heller und um 14 Prozent größer als zum Zeitpunkt seiner größten Erd-Entfernung (Apogäum).

Wer den Größenunterschied erkennen will, muss allerdings schon ganz genau hinsehen, denn er entspricht nur etwa der Differenz zwischen einer Ein- und einer Zwei-Euro-Münze. Zumindest wenn der Mond hoch am Himmel steht. Hängt er hingegen tief, macht ihn eine Täuschung groß: Unser Gehirn geht nämlich davon aus, dass Objekte am Horizont wesentlich näher sein müssen als welche hoch am Firmament.

Wer den extrahellen Supermond verpasst, muss lange auf eine Wiederholung warten: Das nächste Mal gibt’s ihn erst im Jahr 2034 zu sehen. Also: Warm anziehen, rausgehen und auf Wolkenlücken hoffen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Supermond

Je näher der Mond, desto höher seine Anziehungskraft - und am Montag ist er so nah wie selten. Das kann zu höheren Springfluten führen. Auch am Nachthimmel ist etwas anders als sonst.

mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.