Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Todeszonen schwinden: Nordseewasser rettet die Ostsee
Nachrichten MV aktuell Todeszonen schwinden: Nordseewasser rettet die Ostsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:18 23.12.2014
Dieser etwa 70 Zentimeter lange Dornhai haben Fischer am vergangenen Donnerstag vor der Insel Poel im Netz gehabt. Quelle: Privat
Rostock

Ein Dornhai vor der Insel Poel, ein Mondfisch in der Lübecker Bucht: In den vergangenen Tagen hat es in der Ostsee seltene Fischfunde gegeben. „Und es werden wohl noch mehr“, sagt Timo Moritz vom Deutschen Meeresmuseum in Stralsund.

Grund ist ein rekordverdächtiger Salzwassereinbruch, der aus der Nordsee kommt. Der bringt nicht nur Fischexoten, sondern reanimiert auch die Ostsee: Er bekämpft mit neuem Sauerstoff die sogenannten Todeszonen. Deren Fläche hat sich im vergangenen Jahrhundert verzwölffacht – und ist auf rund 60 000 Quadratkilometer angewachsen.

Nun könnten sie kleiner werden oder ein weiteres Ausbreiten zumindest gestoppt werden. Die Wissenschaftler vom Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW) sind jedenfalls in heller Aufregung: „Einen so starken Salzwassereinbruch hat es zuletzt vor 21 Jahren gegeben“, berichtet Mitarbeiterin Barbara Hentzsch.



Kerstin Schroeder

Dicke Hechte, Karpfen, Dorsche: Das Angelrevier Mecklenburg-Vorpommern lockt Prominente an.

23.12.2014

Der Personalabbau bei der Landesverwaltung muss nach Worten von Finanzministerin Heike Polzin (SPD) in den nächsten Jahren konsequent weitergehen.

23.12.2014

Vor allem der preiswerte Sprit drückt die Rate.

23.12.2014