Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Tote Leonie: Innenminister Caffier spricht von „verabscheuungswürdiger Tat“
Nachrichten MV aktuell Tote Leonie: Innenminister Caffier spricht von „verabscheuungswürdiger Tat“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 16.01.2019
Innenminister Lorenz Caffier (CDU) Quelle: Ove Arscholl
Schwerin

Der Fall der toten Leonie (6) aus Torgelow beschäftigt jetzt auch das Innenministerium in Schwerin. Nach der Flucht eines Tatverdächtigen – dem 27-jährigen Stiefvater des Mädchens – aus einem Polizeirevier in Pasewalk, fordert Innenminister Lorenz Caffier (CDU) eine Schwachstellenanalyse, „um zukünftig ähnliche Situationen vermeiden zu können“.

„Dass der Beschuldigte aus den Räumen, in denen er von der Polizei vernommen wurde, fliehen konnte, entsetzt mich außerordentlich. Neben der Ergreifung des Täters steht für mich die Schwachstellenanalyse klar im Vordergrund“, sagte Caffier. Er habe daher das Polizeipräsidium Neubrandenburg beauftragt, seiner Polizeiabteilung im Innenministerium und ihm einen umfassenden Bericht vorzulegen, in dem die Situation, wie es zur Flucht kommen konnte „genauestens dargelegt und aufgeklärt wird“.

Der Tod eines sechs Jahre alten Mädchens in Torgelow hat weit über die Grenzen der Stadt Bestürzung und Anteilnahme ausgelöst. Nach einer Obduktion ist klar: Es war kein Treppensturz, wie der Stiefvater von Leonie gegenüber der Polizei behauptet hatte.

Dem 27-Jährigen aus Torgelow (Landkreis Vorpommern-Greifswald) wird Körperverletzung mit Todesfolge vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg hat Haftbefehl beantragt. Erste Ergebnisse der rechtsmedizinischen Untersuchungen haben „Gewalteinwirkungen auf das Kind“ ergeben.

Auch über den mutmaßlich gewaltsamen Tod Leonies zeigte sich Caffier schockiert: „Dass, was der Täter dem Mädchen angetan haben soll, ist verabscheuenswürdig und ich bin zutiefst erschüttert darüber, dass ein Mensch einem so jungen und unschuldigen Lebewesen etwas so Schreckliches antun kann. Den Familienmitgliedern spreche ich mein zutiefst empfundenes Beileid aus.“

Mehr zum Thema:

Tote Leonie (6): Stiefvater weiter auf der Flucht – Polizei warnt vor Selbstjustiz

Tote Leonie (6): Jugendamt äußert sich zu Vorwürfen

Tote Leonie (6): Verdächtiger Stiefvater weiter flüchtig

Tote Leonie (6): Leiblicher Vater hatte zuvor Kindeswohlgefährdung angezeigt

Virginie Wolfram