Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Toter Delphin vor Usedom entdeckt
Nachrichten MV aktuell Toter Delphin vor Usedom entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 27.07.2018
Delphine sind seltene Besucher in der Ostsee. Jetzt wurde ein totes Tier vor Usedom angespült. (Archivfoto) Quelle: Linda Westphal
Bansin

In der Ostsee vor Usedom ist ein toter Delphin angespült worden. Wie das Meeresmuseum in Stralsund am Freitag mitteilte, ist das Tier bereits am 16. Juli von Urlaubern in Bansin entdeckt worden. Ihre Fotos des Fundes schickten sie allerdings erst am Freitag zu den Experten aus Stralsund. Der Kadaver sei inzwischen verschwunden. Ob er entsorgt oder weggespült worden ist, sei unklar. Nachforschungen der Wissenschaftler blieben erfolglos.

Anders als der in der Ostsee heimische Schweinswal ist der Delphin ein eher seltener Besucher. Zu welcher Art der Usedomer Delphin gehört, bleibt unklar. Harald Benke, Direktor des Deutschen Meeresmuseum, bedauert, dass das Meeresmuseum nicht rechtzeitig informiert worden ist. „Dieser Fund wäre von großem wissenschaftlichen Interesse gewesen.“ Er rief dazu auf, Totfunde von Meeressäugetieren immer an das Deutsche Meeresmuseum zu melden. Dazu sei die Hotline 03831 / 26 50 3333 eingerichtet. Die Tiere würden geborgen und wissenschaftlich untersucht, so könnten Rückschlüsse auf die Lebensweise, Ernährung und die Gesundheit der Meeressäugetiere in der Ostsee gezogen werden.

Sichtungen von lebenden Meeressäugetieren können mit der App OstSeeTiere oder online gemeldet werden.

Rob