Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Toter in Stralsund: Ermittler vermuten Verbrechen
Nachrichten MV aktuell Toter in Stralsund: Ermittler vermuten Verbrechen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 01.06.2016

Ein 61-jähriger Mann ist gestern tot in seiner Wohnung in einem Stralsunder Hochhaus entdeckt worden. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen von einem Tötungsdelikt aus. Der Mann habe entsprechende Verletzungen aufgewiesen. Nach OZ-Informationen soll ein Messer im Bauch des Toten gesteckt haben. „Die durch die Staatsanwaltschaft Stralsund angeordnete Obduktion bleibt abzuwarten“, sagte ein Sprecher des Polizei-Präsidiums Neubrandenburg.

Die sofort eingeleiteten Ermittlungen sowie Zeugenaussagen brachten die Polizei relativ schnell auf die Spur eines Tatverdächtigen. Der 37-Jährige aus Stralsund war nach bisherigen Erkenntnissen mit dem Opfer bekannt. Als Polizei und Feuerwehr in der Wohnung eintrafen, war der Verdächtige jedoch nicht am Tatort. Er konnte aber später in der Nähe gefasst und vorläufig festgenommen werden. Der Mann soll 1,6 Promille im Blut gehabt haben.

iso

Obduktion ohne klares Ergebnis / Weitere Untersuchungen angeordnet / Immer wieder Fälle von plötzlichem Kindstod

01.06.2016

Forderungen zum Kindertag / Zuschüsse des Landes seit 1998 nicht mehr gestiegen

01.06.2016

Vorläufiges Ende einer Kriminellen-Karriere: Ein 19-Jähriger aus der Region Wittenburg ist am Montag in Ludwigslust verhaftet worden.

01.06.2016
Anzeige