Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Traktor-Klau in Vorpommern
Nachrichten MV aktuell Traktor-Klau in Vorpommern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:07 13.01.2015
Schneller Fahndungs- erfolg: In Swinemünde wurde dieser in Wusterhusen gestohlene Traktor entdeckt. Quelle: Michal Barkas
Anklam

Nach dem großangelegten Landtechnik-Diebstahl am Wochenende in Wusterhusen (Kreis Vorpommern-Greifswald) hat sich das Landeskriminalamt in die Ermittlungen eingeschaltet. Der betroffene Landwirtschaftsbetrieb soll die inzwischen in Polen wieder gefundenen Traktoren in den nächsten Tagen zurückbekommen, sagte ein Polizeisprecher gestern in Anklam. Diebe hatten in der Nacht zu Sonntag vier Traktoren und zwei teure Anhängemaschinen im Wert von mehr als 560 000 Euro gestohlen. Zwei Tatverdächtige wurden aber auf polnischer Seite bei Swinemünde samt Beute gestellt. Nach einem Traktor wird noch gefahndet.

„Wir wissen inzwischen, dass in den Betrieb schon in der Nacht zu Freitag eingebrochen wurde“, sagte der Polizeisprecher. Dabei sei bereits Anbautechnik für Traktoren gestohlen worden. Der größere Fahrzeugdiebstahl zwei Nächte später war durch einen zufälligen Zeugen nahe Garz auf Usedom am Sonntagmorgen aufgeflogen. Der Mann war Brötchen holen und sah trotz des Sturms zwei Traktoren in Richtung Polen fahren, was ihm komisch vorkam. Auf polnischer Seite wurden die Ermittler dann fündig. Von Wusterhusen bis Garz sind es rund 50 Kilometer.

„Das ist schon beunruhigend“, sagte Grit Heitmann, von der Agrar GmbH „Ziesetal“ in Neu Boltenhagen gestern. Als Reaktion auf den Diebstahl von Wusterhusen wies Heitmann seine Mitarbeiter gestern an, keinen Traktor mehr draußen stehen zu lassen. Auch in der Tiedemann‘schen Agrarproduktion Nord GmbH in Kemnitz war das Ganze Thema. „Wir überprüfen noch einmal die Sicherheitsvorkehrungen“, erklärte Chefin Ingrid Wienholz. Bislang sei ihr Betrieb aber verschont geblieben. Manfred Voß, Chef der Agrar GmbH Karlsburg, registrierte in den vergangenen Jahren mehr als ein Dutzend Einbrüche in seine Firma. Inzwischen hat er sein Betriebsgelände mit zwei Alarmanlagen sichern lassen.



Sven Jeske

Landesweit hinterlässt Sturmtief „Felix“ viele Schäden.

13.01.2015

Da staunt selbst die Polizei: Drei Autos parken in einem Gewerbegebiet am Stadtrand von Wismar, Sonnabendnacht, kurz vor halb vier.

13.01.2015

Jahrelang verging sich ein Mann an Sohn und Freund.

13.01.2015