Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Tresordiebstahl: Tat exakt geplant

Neubukow Tresordiebstahl: Tat exakt geplant

Einbruch im Amt Neubukow deutet auf Insiderwissen hin

Voriger Artikel
Usedom-Krimi: Dreharbeiten für vierten Teil begonnen
Nächster Artikel
Fahrbahn-Sanierung: Auf der A20 wird's eng

In diesem ausgebrannten Behördenfahrzeug soll der Tresor abtransportiert worden sein. Das Auto wurde zehn Kilometer vom Tatort entfernt entdeckt.

Quelle: Stefan Tretropp

Neubukow. . Nach mehreren Tresordiebstählen aus Behörden in Mecklenburg-Vorpommern sucht die Polizei nach den Tätern.

Bei einem Einbruch in das Gebäude des Amtes Neubukow-Salzhaff (Landkreis Rostock) in Neubukow hatten Diebe in der Nacht zum Sonntag einen etwa 80 mal 80 Zentimeter großen Safe der Buchhaltung gestohlen. Die Beute: etwas über 900 Euro und Bänder mit Sicherungsdateien. Außerdem flexten sie einen zweiten Safe aus dem Einwohnermeldeamt auf und stahlen die Passgebührenkasse mit 500 Euro Inhalt. Die Diebe waren laut Polizei nach 4.15 Uhr unbemerkt in das Gebäude eingedrungen.

Offenbar um Spuren zu verwischen, versprühten sie in den Räumen des Amtes den Inhalt von Feuerlöschern.

Amtsvorsteher Thomas Jenjahn vermutet, dass die Täter Insiderwissen gehabt haben müssen, denn der gestohlene Tresor stand im Archiv und der Autoschlüssel für den anschließend gestohlenen Dienstwagen lag im Sekretariat. Er glaubt, dass sich die Diebe gut vorbereitet haben. Vor einigen Wochen habe es einen nicht identifizierten Alarm im Amt gegeben. Möglicherweise ein Test, wie lange es dauert, bis die Polizei vor Ort ist, so die Vermutung Jenjahns.

Für den Abtransport des Sicherheitsschranks hatten die Täter ein vor dem Amt geparktes Behördenfahrzeug gestohlen, das später zehn Kilometer entfernt ausgebrannt auf einem Feldweg gefunden wurde. Wie Thomas Jenjahn betont, seien keine Einwohnermeldedaten abhandengekommen: „Die Daten sind sicher, sie sind online.“ Zur Schadenssumme sagt er: „Da sind wir schnell bei 30000 Euro. Das Auto allein kostet ja schon 12 000. Dazu kommen die Schließanlagen, die zu den gestohlenen Schlüsseln gehören.“ Einer der Schlüssel gehört zum Gemeindehaus in Bastorf, wo kürzlich auch eingebrochen worden ist.

Von th

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.