Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Trotz Staus: Berufspendler in MV setzen aufs Auto
Nachrichten MV aktuell Trotz Staus: Berufspendler in MV setzen aufs Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 05.12.2017

Stralsund/Rostock. Das Auto ist für Berufspendler im Nordosten das wichtigste Verkehrsmittel überhaupt. Nach Erhebungen des Statistischen Amtes nutzten 2016 knapp 70 Prozent der Erwerbstätigen den Pkw, um ihren Arbeitsplatz – wie hier in Stralsund – zu erreichen. Noch vier Jahre zuvor hatte der Anteil mit 65,6 Prozent noch merklich niedriger gelegen. Nur 6,9 Prozent der Berufspendler nutzten für die längste Strecke zum Arbeitsort öffentliche Verkehrsmittel, 12,9 Prozent fuhren mit dem Fahrrad und 9,4 Prozent gingen zu Fuß. Die Hälfte (49,9 Prozent) der Erwerbstätigen hat einen Arbeitsweg von weniger als zehn Kilometer, 23 Prozent zehn bis 25 Kilometer und 13,2 Prozent hatten einfache Entfernungen von 25 bis 50 Kilometer. FOTO: STEFAN SAUER

OZ

Mehr zum Thema

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Anwalt: BGH soll für mildere Bestrafung sorgen

05.12.2017

Bei der Krankenversicherung der Rentner (KVdR) gab es Gesetzesänderungen. Es werden drei Jahre pro Kind auf die Vorversicherungszeit für die KVdR angerechnet. Gilt das auch für Stiefkinder?

05.12.2017

Dutzende Strafgefangene aus der Justizvollzugsanstalt Bützow verlangen Schadenersatz vom Land.

05.12.2017