Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell U-Häftlinge kommen nicht frei
Nachrichten MV aktuell U-Häftlinge kommen nicht frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 26.04.2017

Das Oberlandesgericht Rostock wird nach dem 7. Mai entscheiden, ob das Landgericht Neubrandenburg drei Männer wegen Fristüberschreitung aus der Untersuchungshaft entlassen muss. Dabei geht es um einen 41-jährigen Mann, der 2016 eine Serie von Einbrüchen einer polnischen Bande bei Agrarbetrieben entlang der A 20 geleitet haben soll, sowie zwei mutmaßliche Einbrecher aus Malchin (Mecklenburgische Seenplatte). Die Täter sollen für spektakuläre Überfälle auf ein Einkaufszentrum in Stavenhagen und den Diebstahl einer Münzsammlung und von 100000 Euro verantwortlich sein. Die vorgeschriebene Frist von sechs Monaten für die U-Haft der Männer lief am Montag ab. Das Landgericht will die Prozesse nun zwischen dem 13. und 29. Mai mit einer Vertretungskammer nachholen.

OZ

Mehr zum Thema

„Ich finde, jede Frau sollte einen Beruf haben“, sagt Hannelore Hoger. Die 74-jährige Schauspielerin hat ihren Beruf sehr früh gefunden und Erfolg damit bis heute. Ein Buch gibt Einblicke in ihr Leben.

23.04.2017

Bürgermeister Beyer: Laut Gutachten hätte die Stadt mehr Finanzausgleich erhalten müssen

24.04.2017

Soziales Wohnen auf Kosten der Eigenheimbesitzer? Privatstraßen als Risiko? – Breite Diskussion über die Pläne an der Hafenstraße / Vision für Mieten in Höhe von 7,50 Euro kalt

25.04.2017

Wer in MV Lehrer werden möchte, braucht offenbar starke Nerven. Bereits Mitte April mussten sich aktuelle Lehramtsstudenten bewerben, wenn sie ab Sommer ein Referendariat ...

26.04.2017

In Mecklenburg-Vorpommern wird mit rund 1500 Psychiatrie-Geschädigten der DDR gerechnet, die Unterstützung der Stiftung „Anerkennung und Hilfe“ erhalten können.

26.04.2017

Die ursprünglich geplante Herabstufung von touristisch wichtigen Wasserstraßen durch den Bund ist endgültig vom Tisch.

26.04.2017
Anzeige