Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Unfall am Boddencenter: Fahrer zu Geldstrafe verurteilt
Nachrichten MV aktuell Unfall am Boddencenter: Fahrer zu Geldstrafe verurteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:09 29.03.2014
Das Ribnitz-Damgartener Amtsgericht. Quelle: Werner Geske/archiv
Anzeige
Ribnitz-Damgarten

Ein 42-Jähriger wurde vor dem Amtsgericht Ribnitz-Damgarten wegen fahrlässiger Tötung zu einer Geldstrafe von 3000 Euro (120 Tagessätze a 25 Euro) verurteilt. Der Angeklagte hatte am 9. November 2012 gegen 17.15 Ihr kurz hinter dem Boddencenter einen Fußgänger übersehen und ihn angefahren.Der 68-Jährige Rentner erlitt schwere Verletzungen und verstarb einen Tag später im Krankenhaus.

Die Untersuchungen des Sachverständigen der Dekra ergaben, dass der Angeklagten statt der erlaubten 50 km/h mit 60 bis 68 km/h fuhr. Dennoch hätte er noch rechtzeitig bremsen können. Die einzige Erklärung: Ein unachtsamer Moment.

Da der Ribnitz-Damgartener, der als Kraftfahrer arbeitet, nicht vorbestraft ist und ein Mitverschulden des Unfallopfers nicht ausgeschlossen werden konnte, blieb es bei einer geringen Strafe. Die Höchststrafe liegt laut Gesetz bei fünf Jahren Freiheitsstrafe.



Anika Hoepken

Eine Woche nach seinem Verschwinden aus dem Greifswalder Tierpark wurde der Flüchtling Opfer eines Unfalls.

29.03.2014

Die Genossen setzen bei ihrem Widerstand gegen den Ausbau von Ladebow auf die Hilfe des Schweriner Regierungschefs.

29.03.2014

Die japanische Werft hat den Bau von zwei neuen Kreuzfahrtschiffen falsch kalkuliert. Diverse Änderungen des Kabinen-Designs kosten viel mehr Zeit, Material und Geld.

28.03.2014
Anzeige