Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Unmut über Stallpflicht wächst
Nachrichten MV aktuell Unmut über Stallpflicht wächst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 09.02.2017

Nach drei Monaten Stallpflicht in Mecklenburg- Vorpommern wächst der Unmut unter Geflügelhaltern über das Wegsperren von Hühnern, Enten und Gänsen. Die größten Vogelgrippe-Ausbrüche im Land ereigneten sich in geschlossenen Stallanlagen: einer Putenmästerei mit 40 000 Tieren und einem Betrieb mit 106 000 Legehennen. Wie das Virus in die Ställe kam, ist unklar. „Bundesweit arbeiten Epidemiologen mit Hochdruck daran, die Ursache für die rasante Ausbreitung des H5N8-Virus festzustellen“, erklärt Agrarminister Till Backhaus (SPD).

„Solange die Eintragsquelle nicht abschließend identifiziert wurde, halte ich die Stallpflicht für dringend erforderlich, um das empfängliche Hausgeflügel vor Erregereinträgen zu schützen.“ Dagegen bezeichnet der Münchner Zoologe Josef Reichholf die Stallpflicht als schädlich und reinen Aktionismus. Um die Infektionswege zu erfassen, müsste intensiv die Nahrungskette geprüft werden. „Was geht in die Mastanlagen hinein, was kommt heraus? Woher stammen die Küken und das Futter? Wohin gelangen Mist und Abfälle?“ Birgit Sander

OZ

Forst-Experte Adolphi: Farbanomalien gar nicht so selten

09.02.2017

Alte Fabrik soll Quelle sein / Hafen wird ausgebaggert / Kosten explodieren

09.02.2017

Landkreis Vorpommern-Rügen untersagt Feuer / Unterschiedliche Regeln in Mecklenburg-Vorpommern

09.02.2017
Anzeige