Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Verbotene Preisabsprachen: Millionenbußgeld für Bahn-Lieferant
Nachrichten MV aktuell Verbotene Preisabsprachen: Millionenbußgeld für Bahn-Lieferant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.02.2016

Wegen illegaler Preisabsprachen zulasten der Deutschen Bahn muss die Durtrack GmbH aus Möllenhagen (Mecklenburgische Seenplatte) ein Bußgeld von 1,5 Millionen Euro zahlen. Das hat gestern das Bundeskartellamt in Bonn mitgeteilt. Gemeinsam mit zwei weiteren Firmen hat Durtrack der Bahn Weichen-Schwellen zu überhöhten Preisen verkauft. Konkret geht es um Verträge aus 2010/2011.

„Die Unternehmen haben sich im Vorfeld untereinander über die Größenordnung der Preise für die Erstangebote abgestimmt“, sagt Andreas Mundt, Präsident des Bundesk artellamts. An den verbotenen Absprachen seien außerdem die Voestalpine BWG GmbH im hessischen Butzbach und die Rail One GmbH in Neumarkt in der Oberpfalz beteiligt gewesen.

Ihnen sei das Bußgeld erlassen worden, weil sie zur Aufklärung beigetragen hätten.

Der Betonschwellen-Hersteller in Möllenhagen ist ein Großlieferant der Bahn. Der Jahresumsatz beträgt 45 Millionen Euro. Im Werk bei Waren an der Müritz laufen jeden Tag gut 3200 Gleisschwellen vom Band. 90 000 sind es im Schnitt pro Monat.

Die Deutsche Bahn begrüßt die Entscheidung des Bundeskartellamtes und will nun mögliche Schadenersatzforderungen prüfen: „Investitionen in die Infrastrukur bezahlt der Bund, also der Steuerzahler.

Das zu viel bezahlte Geld hätte für andere Dinge ausgegeben werden können“, so ein Bahn-Sprecher. Die Durtrack-Geschäftsführung wollte sich auf OZ-Anfrage nicht äußern.



ks

E-Mails zu P+S-Werften: Verfassungsgericht gibt Opposition recht

26.02.2016

Urgroßneffe des berühmten Archäologen vermutet die historische Stadt an der türkischen Südküste

26.02.2016

. Als der Seeadler Ende 2015 in einem Wald in Cronskamp (Nordwestmecklenburg) entdeckt wurde, war er dem Tode näher als dem Leben. Er hatte sich eine Bleivergiftung zugezogen.

26.02.2016
Anzeige