Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Vereine in Geldnot: „Wir hängen seit Jahren am Tropf“

Rostock Vereine in Geldnot: „Wir hängen seit Jahren am Tropf“

Sportler in MV begrüßen Ankündigung des Landes, die Zuschüsse zu erhöhen

Rostock. Schwerin stellt die Sportförderung neu auf: Künftig soll es in MV mehr Geld für Trainer, Ausstattung und Projekte aus dem Landeshaushalt geben. Dieser Schritt sei überfällig, heißt es bei den Vereinen und Verbänden. „Wir kämpfen jeden Tag ums Überleben“, meint zum Beispiel Horst Femfert, Box-Legende aus Greifswald. Seit 1974 bringt der 74-Jährige Kindern und Jugendlichen das Boxen bei. Zusammen mit seiner Frau hilft er auch schon mal bei den Hausaufgaben. „Wir holen die Kinder von der Straße“, sagt Femfert.

 

OZ-Bild

Von Aero bis Ski: Mehr Mitglieder in Vereinen

251712

Mitglieder zählen die 1906 Sportvereine in MV laut aktueller Statistik des Landesportbundes. Damit sind knapp 16 Prozent der Einwohner sportlich aktiv. Ihre Zahl wächst seit 2012 jährlich um 0,1 bis 2,7 Prozent. Die Spanne reicht von Aero (Luftsport) bis Wasserski. Die meisten spielen Fußball (58838 Mitglieder), die wenigsten Billiard (81).

Erst im Januar wurden er und sein Verein, der Box- und Freizeitclub Greifswald, vom Bundespräsidenten bei der Aktion „Sterne des Sports“ ausgezeichnet. Finanziell stand der Club schon vor der Pleite, die nur durch Spenden abgewendet wurde. Das Geld fehlt an jeder Ecke: etwa für Boxerstiefel, Mundschutz und Handschuhe, die sich viele seiner Schützlinge nicht leisten können. „Wir würden gerne mal ein Trainingslager veranstalten“, berichtet Femfert. Angesichts der finanziellen Lage sei das unmöglich. „Es sind die Kleinigkeiten, die uns hemmen. Man wird müde dabei“, sagt der Trainer.

Jeder sechste Einwohner von Mecklenburg-Vorpommern treibt Sport in einem der 1906 Vereine im Land. Nach der Mitgliederzahl liegen Fußball, Turnen, Behindertensport, Reiten, Volleyball und Schießen vorne.

„Eine Aufstockung der Landesförderung haben wir uns schon lange gewünscht“, sagt Andreas Röhl, Geschäftsführer beim Stadtsportbund Rostock. Vom Sport werde immer mehr verlangt: Jugendarbeit, Gewaltprävention, Integration von Flüchtlingen. „Aber dafür gibt es nicht mehr Geld“, sagt Röhl. Die Bedingungen seien verschieden: Für ehrenamtliche Breitensport-Trainer überweist der Landessportbund zurzeit eine Aufwandsentschädigung von 55 Euro im Jahr, die Stadt legt weitere 100 Euro drauf. Macht 155 Euro im Jahr. Macht knapp 13 Euro im Monat, die natürlich nicht für Fahrtkosten und Ausrüstung reichen. Röhl: „Das ist eher ein symbolischer Betrag.“ Selbst den gibt es nicht überall. Manche Trainer verzichten freiwillig, einige Vereine zahlen grundsätzlich nichts.

„Kein Verein erzielt Überschüsse und kann Rücklagen bilden“, sagt der Verbandsgeschäftsführer. Kommt eine ungeplante Ausgabe, wird es schnell eng. Sponsoren-Gelder gebe es kaum. „Dafür fehlt die wirtschaftliche Struktur“, meint Röhl.

Klaus-Dieter Soldat ist Geschäftsführer bei der Turn- und Sportgemeinschaft Wismar, mit 700 Mitgliedern einer der größten Breitensport-Organisationen in MV. Er kritisiert, dass mehr Mittel in den Spitzensport fließen, obwohl der in MV in den vergangenen Jahren an Bedeutung eingebüßt habe. Dabei müsse „ganz dringend“ etwas für den Alltagssport getan werden, „nicht nur unser Verein hängt seit Jahren am Tropf“. Es herrsche Investitionsstau, etwa bei den Turnhallen. „Wir mussten schon Interessenten für Vorschulturnen absagen, weil Hallen fehlen“, sagt Soldat. Für sportlichen Einsatz gebe es viel Lob, aber kaum Unterstützung. „Da muss mehr kommen“, fordert der TSG-Chef.

Gerald Kleine Wördemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bluttat in Las Vegas
Fassungslosigkeit: Der 64 Jahre alte Schütze hatte den Ermittlern zufolge mit einer automatischen Waffe in das Publikum eines Konzertes gefeuert.

Die Bluttat von Las Vegas gehört zu den entsetzlichsten Massenmorden, die die USA je erlebt haben. Erschwinglichkeit und Menschenmassen machen die Stadt zu einem der verwundbarsten weichen Ziele der Welt. Wird hier jetzt alles anders werden?

mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.