Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Vereine verteilen deutsch-arabisches Bilderbuch an Flüchtlingskinder
Nachrichten MV aktuell Vereine verteilen deutsch-arabisches Bilderbuch an Flüchtlingskinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 02.04.2016

. Ein deutsch-arabisches Bilderbuch aus MV soll Flüchtlingskindern helfen. Unter dem Titel „Willkommen bei Freunden“ wird die Geschichte einer Taube erzählt, die ein Sturm in ein anderes Land weht und die dort auf andere Tiere trifft. Sie zeigen der Taube ihre Welt und bieten ihr an, bei ihnen zu wohnen. Das reicht vom Specht im Wald über die Schwalbe an der Nordsee bis zum Adler im Reichstag. Gestern wurde das 24-seitige Bilderbuch von Aylin Keller und Sevinc Ezbük in einer Schweriner Kita vorgestellt. 5000 Exemplare sollen kostenlos an Flüchtlingskinder allein in MV verteilt werden. Die beigefügte Vokabelliste reicht von A wie Adler bis Z wie Zuhause.

OZ

Mehr zum Thema

Niedrige Zinsen zwingen die Sparkasse Vorpommern zum Personalabbau. Geschäftsstellen werden geschlossen. Ein Gespräch mit dem neuen Vorstandsboss Ulrich Wolff über seinen Reformkurs.

29.03.2016

Niedrige Zinsen zwingen die Sparkasse Vorpommern zum Personalabbau. Geschäftsstellen werden geschlossen. Ein Gespräch mit dem neuen Vorstandsboss Ulrich Wolff über seinen Reformkurs.

29.03.2016

Niedrige Zinsen zwingen die Sparkasse Vorpommern zum Personalabbau. Das Kreditinstitut wird Geschäftsstellen schließen. Ein Gespräch mit dem neuen Vorstandsboss Ulrich Wolff über seinen Reformkurs.

29.03.2016

Der geschichtsträchtige Ort auf Rügen wächst rasant / 700 Millionen Euro an Investitionen erwartet / Weitere Groß-Vorhaben in MV erzürnen Opposition: Bettenburgen würden bevorzugt

02.04.2016

Vorwurf Verschwendung: Ministerien gehen Geldflüssen in Kühlungsborn nach

02.04.2016

. Der Kreis Mecklenburgische Seenplatte will Anwohner von Flüchtlingsheimen stärker einbinden und stellt am Mittwoch eine neue Gemeinschaftsunterkunft mit einem „Tag der offenen Tür“ vor.

02.04.2016
Anzeige