Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Verfolgungsfahrt: Betrunkener Autofahrer begeht fünf Straftaten
Nachrichten MV aktuell Verfolgungsfahrt: Betrunkener Autofahrer begeht fünf Straftaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:50 08.03.2016

Fünf Straftaten innerhalb von nur einer Stunde: Ein 36-jähriger Mann aus Hamburg hielt am Sonntagabend die Polizei zwischen Brüel (Ludwigslust- Parchim) und Schwerin in Atem. Gegen den Mann wird nun wegen Betrugs, gefährlicher Körperverletzung, unerlaubten Entfernens vom Unfallort, Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

„Der Hamburger war von Sonntagabend bis gestern früh um 5.00 Uhr in Polizeigewahrsam“, berichtet Sophie Pawelke, Sprecherin des Polizeipräsidiums Rostock. Erst zu dieser Zeit sei der Mann wieder nüchtern und zurechnungsfähig gewesen. „Er hatte bei der Festnahme in Schwerin Widerstand geleistet und einen sehr verwirrten Eindruck gemacht“, erklärt Sophie Pawelke. Nach ersten Ermittlungen habe der Mann niemals einen Führerschein besessen.

Seiner Festnahme ging eine dramatische Stunde voraus. Laut Polizei prellte der 36-Jährige am Sonntag gegen 18.00 Uhr in einem Brüeler Restaurant seine Zeche in Höhe von 42 Euro. Als ihn der Küchenchef am Wegfahren hindern wollte, fuhr der Täter mit seinem Auto direkt auf den 64-jährigen Restaurant-Mitarbeiter zu. Der konnte sich jedoch durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen und unverletzt bleiben. Beamten des Polizeireviers Sternberg gelang es zu dem Zeitpunkt nicht, den flüchtigen Täter dingfest zu machen.

Gegen 18.15 Uhr krachte der Hamburger auf seiner Flucht in Cambs nahe Schwerin mit seinem Auto in eine Grundstücksmauer und fuhr vom Unfallort weg. Der 51-jährige Grundstückseigentümer rief die Polizei. Der flüchtige Täter konnte erneut entwischen.

Um 18.30 Uhr kamen ihm die Beamten jedoch auf die Spur. Per Notruf meldete ein Autofahrer, dass vor ihm ein alkoholisierter Pkw-Fahrer fuhr — in dem von der Polizei gesuchten Auto. Polizeibeamte aus Schwerin und Sternberg verfolgten den Tatverdächtigen und konnten ihn auf einem Parkplatz in Schwerin stellen. Jedoch: Der Mann flüchtete ein weiteres Mal — mit qualmenden Reifen. Auf seiner erneuten Flucht kollidierte er schließlich mit einem parkenden Auto. Daraufhin sprang der Täter aus seinem Wagen und wollte weiter zu Fuß fliehen. Das gelang ihm jedoch nicht — Schweriner Polizeibeamte konnten den Hamburger festnehmen. Bei dem Mann sollen zwei Promille Alkohol im Blut festgestellt worden sein.

Von bs

. In der Landespolizei von MV gibt es Ende April einen Führungswechsel. Rudolf Springstein (60), Inspekteur der Polizei, geht nach mehr als 16 Jahren als ...

08.03.2016

. Unbekannte Täter haben zwei Bleiglasfenster der Dorfkirche Demen (Landkreis Ludwigslust-Parchim) mit Steinen beworfen und beschädigt.

08.03.2016

. Eine 49 Jahre alte Frau ist gestern Morgen beim Überqueren einer Straße in Schwerin von einem Auto angefahren worden.

08.03.2016
Anzeige