Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Vergewaltigung in Göhren: Blutspuren gesichert
Nachrichten MV aktuell Vergewaltigung in Göhren: Blutspuren gesichert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 05.05.2017
Göhren

Im Fall der in der Nacht zum 1. Mai in Göhren auf der Insel Rügen vergewaltigten und schwer verletzten Frau konnte die Polizei jetzt Blutspuren sichern. „Wir sind zuversichtlich, daraus DNS-Spuren des Täters gewinnen zu können“, sagte Polizeisprecherin Nicole Buchfink auf OZ-Anfrage. Mit dem Begriff DNS (Desoxyribonukleinsäure) wird die individuelle Erbinformation eines Menschen bezeichnet. Mit Hilfe dieses „genetischen Fingerabdrucks“ können Täter identifiziert werden, sofern Vergleichsmaterial vorliegt. Die Tat hat sich den Blutspuren zufolge am Ruth-Bahls-Platz in der Strandstraße ereignet, hier fügte der Täter der Geschädigten offensichtlich die Schnittverletzungen zu und vergewaltigte sie. Derzeit befindet sich die 56-jährige Frau aus Leipzig noch zur Behandlung im Greifswalder Klinikum.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 03838/ 8100 oder jeder anderen Polizeidienststelle oder im Internet auf www.polizei.mvnet.de zu melden.

OZ

Mehr zum Thema

Der Islamische Bund in Rostock fühlt sich vom Land zu Unrecht in die Nähe von Extremisten gerückt und wehrt sich gegen die Beobachtung. Auch an der AfD üben die Gläubigen Kritik: Die würde mit Nazi-Methoden Hetze betreiben.

02.05.2017

Der Ford F-150 ist das meistverkaufte Auto in Amerika. Dort ist es so gewöhnlich wie bei uns ein VW Golf. Doch wenn die Ford Performance Division die Finger im Spiel hat, wird daraus ein faszinierender Sportwagen für Steppe, Schnee und Schlamm: der Raptor.

03.05.2017

Zum zweiten Mal ist Marco Sturm als Bundestrainer für die deutsche Eishockey-Auswahl bei einer WM verantwortlich. Die Erwartungen vor dem Heim-Turnier sind riesig. „Die Mannschaft ist gut genug für was Tolles“, sagte der 38-Jährige im dpa-Interview.

04.05.2017

. Der Landesfrauenrat hat vor der Bundestagswahl im September ein aktives Bekenntnis der Parteien zur Gleichstellung von Frauen und Männern gefordert.

05.05.2017

Auf den Beitrag „Freier Dozent klagt sich wieder an die Uni“ (OZ, 3. Mai) reagiert der Betroffene, Dr.

05.05.2017

In Wismar wird man den Bericht des Rechnungshofes besonders gründlich lesen. Denn das Land stehle sich beim dortigen Technischen Museum aus der Verantwortung.

05.05.2017