Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Viele Unfälle auf glatten Straßen im Osten von MV

Kavelstorf/Pasewalk Viele Unfälle auf glatten Straßen im Osten von MV

Schneefall und glatte Straßen haben auf Mecklenburg-Vorpommerns Straßen bis zum Donnerstagmorgen für viele Autounfälle gesorgt. Von mehr als 100 Unfällen im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Neubrandenburg seien knapp die Hälfte auf zu hohes Tempo bei schlechter Witterung zurückzuführen, teilte die Polizei mit.

Voriger Artikel
Tatverdächtiger für Postdiebstahl ermittelt
Nächster Artikel
Kreistag stimmt Teilung von Alt-Schulden zu

Abgerutscht: Ein Räumfahrzeug bei Reinberg zwischen Stralsund und Greifswald.

Quelle: Christian Bartels

Kavelstorf. Seit Mittwoch wurden mindestens ein Dutzend Menschen verletzt. Den Sachschaden aller Unfälle schätzt die Polizei auf mehr als 150 000 Euro.

Auf der Autobahn 19 bei Kavelstorf und auf Bundesstraße 110 bei Broderstorf (Landkreis Rostock) kamen zwei Autos von der glatten Fahrbahn ab und überschlugen sich. Die beiden Fahrer und eine weitere Person wurden dabei verletzt.

Zwischen Samtens und Berlase auf Rügen rutsche eine 42-Jährige durch eine Schneewehe gegen einen Baum. Bei Reinberg (Kreis Vorpommern-Rügen) kam ein Räumfahrzeug von der Straße ab.

Lkw kollidiert mit Auto

Wenige Meter vor der polnischen Grenze prallte am Mittwochabend ein Auto bei Nadrensee bei Löcknitz (Kreis Vorpommern-Greifswald) mit einem Sattelauflieger zusammen. Der Lastwagen war zunächst auf glatter Fahrbahn ins Schleudern geraten, gegen eine Leitplanke gestoßen und anschließend auf der Straße quer zum Stehen gekommen. Ein Fahrzeug konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Lkw. Der Autofahrer kam mit leichten Verletzungen davon. Die A11 wurde in eine Richtung sechs Stunden lang gesperrt.

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 109 zwischen Pasewalk und Prenzlau wurde ein 21-jähriger Autofahrer schwer verletzt. Er kam auf mit überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und verunglückte.

Bis zu 40 Zentimeter Neuschnee

Kalte Luft aus Russland, die über der wärmeren Ostsee Feuchtigkeit aufnimmt, sorgt seit Mittwochabend für ergiebige Schneefälle. Hobbymeteorologen haben bis zu 40 Zentimeter Neuschnee von der Ostküste Rügens gemeldet, wie der Meteomedia-Meteorologe Thomas Globig auf Hiddensee sagte. Auch in den Regionen Stralsund/Greifswald und entlang der Küste bis nach Rostock, aber auch bis nach Feldberg und zur Mecklenburgischen Schweiz gab es demnach bis zu 20 Zentimeter Schnee. Dazu blies der Wind kräftig, an der Küste erreichte er stellenweise Stärke acht.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Lkw auf der B105 bei Brandshagen neben der Straße im Graben.

Ergiebige Schneefälle führten auch gestern zu zahlreichen Unfällen in Mecklenburg-Vorpommern. Im Landkreis Rostock wurden fünf Menschen leicht verletzt, zudem kam es zu erheblichen Sachschäden.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.