Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Volksbund sammelt für Kriegsgräber
Nachrichten MV aktuell Volksbund sammelt für Kriegsgräber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 25.10.2017
Schwerin

. Der Volksbund Kriegsgräberfürsorge startete gestern in Schwerin seine Haus- und Straßensammlung in MV. Dabei hatte auch Innenminister Lorenz Caffier (CDU), der zugleich Landesvorsitzender des Volksbundes ist, die Sammelbüchse geschüttelt. Die Aktion dauert bis zum 19. November.

Der Erlös soll dem deutschen Sammelfriedhof in Neumark (Stare Czarnowo) in Polen zugute kommen. Dort sind bereits mehr als 20 000 Opfer des Zweiten Weltkriegs bestattet worden. Zuletzt waren am 6.

April rund 1300 Kriegstote – überwiegend Flüchtlinge – umgebettet worden. Neumark liegt südlich von Stettin (Szczecin) und ist mit 32000 Plätzen einer der größten deutschen Sammelfriedhöfe. Immer wieder werden in Polen Gebeine von Kriegsopfern gefunden, die einst am Straßenrand begraben worden waren. Experten rechnen mit 50000 noch vermissten Soldaten und ebenso vielen vermissten Zivilisten.

Etwa 1200 Sammler, Schüler und Soldaten beteiligen sich an der Sammlung. Im letzten Jahr wurden 46 000 Euro gesammelt. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ist eine humanitäre Organisation, die im Auftrag der Bundesregierung Gräber der deutschen Kriegstoten im Ausland erfasst, erhält und pflegt.

Iris Leithold

Mehr zum Thema

Zwei volle Einkaufswagen jährlich – so viel wirft jeder Deutsche im Schnitt in den Müll. Betriebe in Vorpommern wollen diesen Berg reduzieren.

21.10.2017

Etwa neun Millionen Euro hat Ribnitz-Damgarten als sogenannte liquide Mittel im
„„Sparstrumpf““. In den vergangenen Jahren ist stets weniger Geld ausgegeben worden, als zum jeweiligen Jahresbeginn geplant wurde. Doch hat das zur Folge, dass die Bernsteinstadt jetzt in Geld schwimmt?

21.10.2017

Mit 86 Jahren hat John le Carré noch viel Wut im Bauch. Der britische Schriftsteller wirft der Regierung in London Unfähigkeit vor und fordert zum Widerstand gegen US-Präsident Donald Trump auf, der eine Gefahr für westliche Werte sei.

23.10.2017

Feuerwehr wird zu mehreren Einsätzen gerufen

25.10.2017

Volksinitiative mit 14 000 Unterschriften: Ticket soll landesweit gelten

25.10.2017

Das Projekt Provenienzforschung (Provenienz = die Herkunft einer Person oder Sache) des Landesmuseumsverbandes MV läuft bis Sommer 2018 und soll ein „Erstcheck“ sein“, erläutert Historiker Reno Stutz.

25.10.2017
Anzeige