Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell 3:1 – SSC bejubelt Sieg gegen Dresden
Nachrichten MV aktuell 3:1 – SSC bejubelt Sieg gegen Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 28.10.2018
Die Spielerinnen des SSC Palmberg Schwerin bejubeln den Supercup-Gewinn. Quelle: dpa
Hannover

Die Volleyballerinnen des SSC Palmberg Schwerin haben wie schon im vergangenen Jahr den Supercup gewonnen. Der Meister bezwang am Sonntag in Hannover den Pokalsieger Dresdner SC mit 3:1 (25:17, 25:23, 24:26, 25:18) und wiederholte vor 5175 Zuschauern damit seinen Erfolg.

2017 hatte die Mannschaft von Trainer Felix Koslowski im Endspiel Allianz MTV Stuttgart mit 3:0 bezwungen. Diesmal hatte das Team um Zuspielerin Denise Hanke mehr Mühe. Vor allem im dritten Satz zeigte der Kontrahent aus Sachsen Kämpferherz. „Wir haben einige Dinge schon gut gemacht, haben im dritten Satz Moral gezeigt“, befand Dresdens Trainer Alexander Waibl.

Die Mecklenburgerinnen hingegen freuten sich über den ersten Titel, den es in dieser Saison zu gewinnen gab. „Wir haben auch in schwierigen Phasen immer an unsere Stärken geglaubt“, sagte SSC-Neuzugang Kimberly Drewniok. Für die Spielerin, die aus Wiesbaden gekommen war, war es der erste Titel in ihrer Volleyball-Karriere. Koslowski konnte nach dem Duell zufrieden Bilanz ziehen. Seine Spielerinnen, die aufgrund der WM in Japan erst seit ein paar Tagen in kompletter Formation trainieren konnten, zeigten ihre individuelle Stärke und weckten bei den 500 mitgereisen Fans Vorfreude auf die Saison, in den der SSC den dritten meistertitel in Folge holen will.

Christian Lüsch

Der spanische Energieriese hat am Montag den bisher größten Windpark in der Ostsee offiziell in Betrieb genommen. Ein weiteres Projekt ist bereits in Vorbereitung.

29.10.2018

Gefährlicher Bodenfrost in Mecklenburg: Acht Kollisionen haben am Sonntagvormittag den Verkehr auf den Autobahnen A 20 und A 14 behindert, mehrere Menschen wurden verletzt, davon ein 56-Jähriger aus der Nähe Ratzeburg schwer.

28.10.2018

Ein vermisster Mann aus Hagenow ist tot. Zwei Radfahrer fanden den leblosen Körper nahe Kirch Jesar im Landkreis Ludwigslust-Parchim. Die Polizei hatte den Mann mit einem Großaufgebot gesucht.

28.10.2018