Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Vom Roadie zum Airbeat-Boss: Eggert lässt den Flugplatz beben

Neustadt-Glewe Vom Roadie zum Airbeat-Boss: Eggert lässt den Flugplatz beben

Veranstalter Sebastian Eggert schmeißt die größten Elektro-Partys im Land

Voriger Artikel
OZ-TV Freitag: Raketenkolonne der Bundeswehr in MV unterwegs
Nächster Artikel
Die OZ verlost einen Opel

Event-Manager Sebastian Eggert

Quelle: Foto: Privat

Neustadt-Glewe. Als 15-Jähriger ist Sebastian Eggert mit seinem Vater zum Muckemachen durch die Provinz getingelt und hat für dessen Top-40-Band das Equipment geschleppt.

OZ-Bild

Veranstalter Sebastian Eggert schmeißt die größten Elektro-Partys im Land

Zur Bildergalerie

Heute gibt der Roadie von damals den Ton an – auf dem größten Elektrofestival Norddeutschlands. Sebastian Eggert ist der Boss vom Airbeat One. Er lässt den Flugplatz Neustadt-Glewe (Ludwigslust-Parchim) beben und auf ihm Zehntausende Musikfans heiße Nächte durchtanzen.

Bevor am 13. Juli satte Sounds über den Airport schallen, hat Sebastian viel um die Ohren. Seit einem Dreivierteljahr plant der 37-Jährige die 16. Auflage des Open Airs. Kulissen, Künstler, Campingplatz – alles will gründlich geplant sein. Früher reichten ihm dafür sechs Monate. „Jetzt geht’s in einem Atemzug durch. Das ist ein Rundlauf geworden. Unglaublich.“ Der Aufwand lohnt sich.

Vor allem für Besucher. Für sie hat Eggert Acts gebucht, die bei Elektrofans kaum Wünsche offenlassen dürften. „Das ist das beste Line-up, das wir je hatten.“ Hardwell, Paul Kalkbrenner, Armin van Buuren, Tiësto, Alle Farben, Felix Jaehn – die Liste liest sich wie das „Who is who“ der internationalen Club-Szene.

Das war nicht immer so. Die Erfolgsgeschichte der Ackersause beginnt holprig. 2002 stampft Sebastian, damals selbst Festivalhopper, sein Open Air aus dem Boden. Zusammen mit Vater Rolf, der bis heute Chef des in Lübtheen ansässigen Familienunternehmens Eggert Music ist. „Die ersten Jahre waren schwierig“, erinnert sich Sebastian. Das fängt schon beim Titel an. Vater und Sohn nennen das Festival Airbase One. Doch die Marke ist geschützt. Die Eggerts taufen ihr Baby 2004 auf Airbeat um, sichern sich die Rechte. Sie zahlen Lehrgeld, nehmen aber kaum etwas ein. 2000 Leute – mehr lockt das Open Air zunächst nicht an. Der Durchbruch kommt 2012: Sebastian bucht die Acts selbst – zuvor hatte das eine Agentur erledigt – und holt Publikumsmagneten in die Provinz: Künstler wie Deichkind und Fedde le Grand hämmern ihre Beats über den Flugplatz, verlangen aber stattliche Gagen. „Das tat weh, hat sich aber gelohnt“, resümiert Eggert. Plötzlich kommen die Massen. 2016 feiern 40000 Leute aus rund 40 Nationen mit.

So viele sollen es diesen Sommer wieder werden. Doch der Markt sei härter geworden, sagt Sebastian. Selbst bei Dauerbrennern wie Wacken oder Rock am Ring sei der Vorverkauf schleppend angelaufen.

„Die Industrie treibt die Preise hoch. Die Künstler werden immer teurer. Wenn wir den Leuten was bieten wollen, sind wir Veranstalter gezwungen, die Ticketpreise anzuziehen.“ Für Komplettpakete großer Open Airs werden Summen aufgerufen, für die man einen Kurzurlaub buchen könnte.

Sebastian verlangt 129 Euro fürs Drei-Tage-Ticket, mit Vip-Extras kostet es 60 Euro mehr. Während sich die Macher des bis dato besucherstärksten Festivals im Land, der Fusion, dieses Jahr eine Kreativpause gönnen, setzt Eggert noch einen drauf: Die größte Festival-

Bühne der Republik verspricht er der Feiermeute. 140 Meter breit und 45 Meter hoch soll sie sein. Und ein Hingucker. Kulisse, Deko, Pyro- und Lasereffekte – Eggert überrascht das Publikum jedes Jahr aufs Neue. Mal legen die DJs vor einem Majatempel, mal vorm Kolosseum oder Tokios Skyline auf. „Dieses Mal wird es ein Gebäude aus den USA. Aber ich will nicht zu viel verraten.“

Das Airbeat ist nur eine von vielen Hochzeiten, auf denen Eggert tanzt: Er organisiert die Stuntshow Night of Freestyle in Hamburg, Düsseldorf und Berlin, plant regionale Stadtfeste und die Eventreihe „A 24 on Tour“. Auch das Snowbeat in Wittenburg und das Rostocker Electric Sea gehen auf seine Kappe. Sieben Festangestellte und 350 Freelancer unterstützen den Partyplaner dabei.

Als 18-Jähriger hat Sebastian Eggert auf seinem ersten großen Festival seinen Idolen zugejubelt. Knapp 20 Jahre später geben sich die Stars bei ihm die Klinke in die Hand. Trotzdem ist der Airbeat-Boss Fan geblieben. Wenn die Zeit es zulässt, will er selbst übers Festivalgelände laufen. „Schließlich buche ich nur, was mir selbst gefällt.“ Und damit trifft er offenbar auch beim Publikum die richtigen Töne.

Hier ist Musike drin

Psychedelic Experience läuft noch bis 21.5. Ruthen bei Lübz

Immergut 26. bis 27.5. Neustrelitz Psychodelic Circus 1. bis 5.6. Göhlen Zuparken 8. bis 11.6. Kägsdorf Her Damit 9. bis 11.6. Prora

Meeresrausch 16. bis 18.6. Peenemünde Dixielandfestival 17.6. Koserow Ahrenshooper Jazzfest 23. bis 25.6. Ahrenshoop Red Sun 29. Juni bis 2. Juli Bad Doberan

Airbeat One 13. bis 16.7.

Neustadt-Glewe Freiluft Festival 14. bis 16. 7. Usedom Zappanale 14. bis 16.7. Bad Doberan Transit 14. bis 16.7. Burg Klempenow Rostock rockt 21. bis 22.7. Rostock Juroto 21. bis 22.7. Gallenthin Natürlich Irre Open Air

21. bis 23. 7. Neustrelitz Sim SalaBoom 21. bis 23.7. Menkendorf Because We Are Friends 27. bis 20.7. Jesendorf FestEvil Nopperhof 28. bis 30.7.

Langen Trechow Tag am Meer 29.7. Prora Baltic Spring Break 3. bis 6.8.

Ahlbeck Oewerall 11. bis 13.8. Grünz

Metal Open Air 17. bis 20.8. Barth Sea & Sand 18. bis 20.8.

Kühlungsborn Federleicht 19.8. Vogelsang-Warsin Pangea 24. bis 27.8. Pütnitz Jamel rockt den Förster 25. bis 26.8. Jamel Fette Ente im Krokoteich

25. bis 27.8. Bergen

Indian Spirit 31.8. Eldena Rock am Wind meets Elektro Open Air 1. bis 2.9. Groß Schwiesow Windros 8. bis 10.9. Schwerin Amtsrock 8. bis 9.9. Goldberg Holi Open Air im Iga-Park

9.9. Rostock Electric Sea 2.12. Rostock

Antje Bernstein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

„Immer noch Mensch“ – neues Album des Pop-Poeten, mit dem er auf Tour geht

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.