Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Was heute in MV wichtig wird
Nachrichten MV aktuell Was heute in MV wichtig wird
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:54 07.10.2016
SPD und CDU in Mecklenburg-Vorpommern setzen am Freitag ihre Koalitionsverhandlungen in Schwerin fort. Im Bild: Das Schweriner Schloss, Sitz des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern Quelle: Frank Söllner
Anzeige
Schwerin

Koalitionsverhandlungen werden mit Sozialpolitik fortgesetzt

SPD und CDU in Mecklenburg-Vorpommern setzen am Freitag (13.00 Uhr) ihre Koalitionsverhandlungen in Schwerin fort. Es geht um die Sozialpolitik. Sozialministerin Birgit Hesse (SPD) hatte schon im Vorfeld über Einigkeit beider Seiten in wichtigen Punkten berichtet. Danach soll der Kita-Beitrag für das erste Kind um 50 Euro sinken und der für das zweite Kind halbiert werden. Ab dem dritten Kind soll der Besuch von Krippe und Kindergarten künftig kostenfrei sein. Die Gesamtkosten für das Paket belaufen sich nach Hesses Worten auf 30 Millionen Euro. Welche Schritte wann umgesetzt werden sollen, hatte die Ministerin offen gelassen.

Ein weiteres wichtiges Thema im Koalitionsgespräch wird der Erhalt der Stellen der Schulsozialarbeiter sein. Finanzierungsquellen dafür bei der EU und beim Bund versiegen demnächst - Alternativen sind gefragt.

Die Koalitionsverhandlungen hatten am Donnerstag vergangener Woche begonnen und sollen möglichst bis Ende kommender Woche abgeschlossen sein. Am Dienstag soll es um die Bereiche Innere Sicherheit und Justiz gehen. Anschließend sollen die noch strittigen Punkte geklärt werden. Wenn eine Einigung zustande kommt, sollen Parteitage von SPD und CDU am 22. Oktober über den Koalitionsvertrag abstimmen.

Flughafen Rostock-Laage und Rostocker Hafen ziehen gemeinsam Bilanz

Rostock. Der Flughafen Rostock-Laage und die Hafenentwicklungsgesellschaft Rostock ziehen am Freitag (11.00 Uhr) die Bilanz zur Kreuzfahrtsaison, die am 15. Oktober endet. Die Zahlen seien „positiv“, sagte Flughafensprecherin Petra Proba vorab. Der Sprecher der Hafenentwicklungsgesellschaft, Christian Hardt, sprach von einer „sehr erfolgreichen Saison“. Es sei schön, dass mit dem Flughafen zusammengearbeitet werden konnte. Einzelheiten wollen die Geschäftsführer am Vormittag auf einer Pressekonferenz mitteilen.

Anfang August hatte der Flughafen bekannt gegeben, dass im ersten Halbjahr 2016 die Zahl der Passagiere dank der Kreuzfahrttouristen um mehr als 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen war.

Abgehängtes Binnenland? - Tourismuskonferenz an der Seenplatte

Plau am See. Die Zukunft des Tourismus im Binnenland Mecklenburg-Vorpommerns beschäftigt am Freitag (10.00 Uhr) Vertreter der Branche an der Seenplatte. Sie diskutieren in Plau am See über die neue Landestourismuskonzeption. Als Aufgaben sind dort unter anderem der Ausbau eines saisonal übergreifenden Tourismus, die Entwicklung ländlicher Räume, grenzüberschreitende Kooperationen und die Werbung um ausländische Gäste genannt.

Die Mecklenburgische Seenplatte kann, wie das gesamte Binnenland, bislang nicht im gleichen Maß wie die Ostseeküste vom Tourismus-Boom profitieren. Im ersten Halbjahr verbuchte das Binnenland sogar Rückgänge bei den Übernachtungszahlen. Die Region Mecklenburgische Seenplatte/Mecklenburgische Schweiz verzeichnete ein Minus von 1,2 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2015, Westmecklenburg ein Minus von 3,7 Prozent.

Die ersten beiden Regionalkonferenzen hatten in Rostock und Greifswald stattgefunden. Dort wurden nach Angaben des Wirtschaftsministeriums besonders die Themen Tourismusbewusstsein, Tourismuspolitik, Infrastruktur, Arbeitsmarkt und Marketing diskutiert.

dpa

Rostocker Schiffsdesigner haben Pläne für einen Nahverkehr auf dem Fluss vorgelegt: Schon in einigen Jahren sollen hochmoderne E-Fähren 20 Haltestellen in der Hansestadt, aber auch in Papendorf und Schwaan ansteuern.

07.10.2016

Der Handball-Bundestrainer verbreitete beim Schnuppertraining in Ahrenshagen Spaß und gute Laune. Der Isländer stellte sich den Fragen der 41 Kinder, erfüllte Foto- und Autogrammwünsche und präsentierte die Europameister-Trophäe.

07.10.2016

Die EU-Kommission prüft die Einführung eines Gratis-Interrail-Tickets für alle 18-Jährigen. Bei der jugendlichen Zielgruppe in MV kommt das gut an.

07.10.2016
Anzeige