Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Was heute in MV wichtig wird
Nachrichten MV aktuell Was heute in MV wichtig wird
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 28.03.2017
Die Windkraftbranche Mecklenburg-Vorpommerns sieht die Ziele des Landes für die Ökostromproduktion in Gefahr. Im Bild: ein Windpark bei Altentreptow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) (Symbolfoto) Quelle: Bernd Wüstneck / Dpa
Anzeige
Rostock

Windkraftbranche sieht Ausbauziele für Ökostrom in Gefahr

Rostock. Die Windkraftbranche Mecklenburg-Vorpommerns sieht die Ziele des Landes für die Ökostromproduktion in Gefahr. „Wenn man die Energiewende will, muss man sie konsequent umsetzen und nicht auf halbem Weg anhalten“, mahnt der Vorsitzende des Windenergie- Netzwerks, Andree Iffländer. Der Interessenverband will am Dienstag (19.00 Uhr) Politiker des Landes bei einem Parlamentarischen Abend im Schweriner Schloss über die Situation der Branche informieren. Kritisch äußerte sich Iffländer zu der Entscheidung des Kreistags Vorpommern-Greifswald, der jüngst größere Abstände zwischen Windeignungsgebieten beschlossen hatte. Dies führe zu weiteren Flächenreduzierungen und damit zu einer drastischen Einschränkung des Windenergie-Ausbaus.

SPD-Abgeordneter Friedriszik soll sich zu AfD-Kontakten erklären

Schwerin. Der Vorsitzende des Rechtsausschusses im Schweriner Landtag, Dirk Friedriszik (SPD), muss sich am Dienstag (14.30 Uhr) einer eingehenden Befragung durch die eigene Fraktion stellen. Grund sind die widersprüchlichen Aussagen des 45-Jährigen zu einer angeblichen AfD-Mitgliedschaft im Jahr 2013. Zunächst hatte Friedriszik eine solche Parteizugehörigkeit vehement abgestritten. Nachdem aber Schriftverkehr zwischen ihm und der AfD öffentlich wurde, nahm er dies zurück. Er wisse nicht mehr, ob er auf einer Internetseite der AfD „den Button „Mitglied werden“ gedrückt“ habe, schrieb Friedriszik in einer Erklärung, die von der „Schweriner Volkszeitung“ veröffentlicht worden war. Dieses erst auf öffentlichen Druck zustande gekommene Eingeständnis hatte in Fraktion und Partei für Verärgerung gesorgt.

Sahra Wagenknecht beim politischen Salon der OZ

Rostock. Am Dienstag um 18 Uhr ist die Fraktionsvorsitzende der Linken, Sahra Wagenknecht (Foto), im „Politischen Salon“ der OSTSEE-ZEITUNG zu Gast. Bis Juni stehen in der Veranstaltungsreihe prominente Bundespolitiker im OZ-Medienhaus Rostock in der Richard-Wagner-Straße 1a Rede und Antwort. OZ-Chefredakteur Andreas Ebel interviewt Sahra Wagenknecht zu aktuellen politischen Themen. Der Eintritt ist frei.

dpa

In MV werden immer weniger Windkraftanlagen und Solarparks gebaut.

28.03.2017

Die Gemeinde Binz auf Rügen ging bisher davon aus, dass im August 2016 ein Antrag beim Sozialministerium eingereicht wurde. Doch in Schwerin weiß davon offenbar niemand etwas.

28.03.2017

. Im Nationalpark Jasmund auf der Insel Rügen werden in diesem Jahr etwa 300 Buchen an der Kante zum Stadtrand zu Sassnitz gefällt.

28.03.2017
Anzeige