Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Was heute in MV wichtig wird
Nachrichten MV aktuell Was heute in MV wichtig wird
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:28 29.09.2017
Die Arbeitsagentur legt am Freitag die September-Zahlen für Mecklenburg-Vorpommern vor. (Symbolfoto) Quelle: Hendrik Schmidt / Dpa
Schwerin

Arbeitsagentur legt September-Zahlen für Mecklenburg-Vorpommern vor

Das Ende der Urlaubszeit und der Ausbildungsstart in vielen Branchen nährt die Hoffnung auf Neueinstellungen und damit wieder sinkende Arbeitslosenzahlen in Mecklenburg-Vorpommern. Am Freitag legt die Arbeitsagentur Nord die Daten für September vor. Im August war im Nordosten erstmals seit Jahresbeginn die Arbeitslosenzahl im Vergleich zum Vormonat wieder leicht gestiegen.

Oberbürgermeister-Konferenz Ost tagt in Bautzen

Bautzen. Oberbürgermeister ostdeutscher Städte kommen am Freitag zu ihrer Herbstkonferenz in Bautzen zusammen. Themen sind die digitale Bildung in den Schulen sowie der Ausbau und die Qualität der Betreuung in Kindertagesstätten. Zu der Sitzung haben sich rund 20 Rathauschefs angekündigt.

dpa

Mehr zum Thema

Parteien beraten über Konsequenzen aus Bundestagswahl +++ Norddeutsche Wohnungsunternehmen tagen in Warnemünde +++ Experten diskutieren Nutzungskonzepte für Moore +++ Backstein als Touristenmagnet: Verein feiert Jubiläum

25.09.2017

Neuer Plenarsaal des Schweriner Landtages wird eröffnet +++ Fortschreitende Digitalisierung ist Thema beim Obermeistertag des Handwerks +++ Schweizer bauen Medizintechnik-Werk in der Landeshauptstadt +++ Studie zur Marina in Prora wird vorgestellt

26.09.2017

Im Schweriner Landtag beginnt die Debatte über den Doppelhaushalt 2018 und 2019.

27.09.2017

Die junge Frau war am Donnerstagabend auf der B 104 bei Stavenhagen (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) unterwegs, als sie von der Straße abkam.

29.09.2017

Die beiden Auto-Blogger aus Unna in Nordrhein-Westfalen erreichten am Donnerstag Heringsdorf auf Usedom. Hinter ihnen liegen fast 8500 Kilometer.

29.09.2017

. Pendlern in die Wirtschaftszentren benachbarter Bundesländer soll der Arbeitsweg mit öffentlichen Verkehrsmitteln erleichtert werden.

29.09.2017