Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Was heute in MV wichtig wird
Nachrichten MV aktuell Was heute in MV wichtig wird
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:26 09.10.2017
Studenten verfolgen in einem Hörsaal der Universität Greifswald eine Vorlesung. Die Uni startet am Montag mit einer Erstsemesterwoche ins Wintersemester. Quelle: Stefan Sauer
Anzeige
Greifswald/Rostock/Schwerin

Unis in Greifswald und Rostock begrüßen die Erstsemestler

Die beiden Universitäten in Mecklenburg-Vorpommern begrüßen in diesen Tagen tausende Erstsemestler zum Studium. Während die Studienanfänger in Greifswald ab heute und in Rostock ab Dienstag erstmals Hörsaalluft und studentisches Leben schnuppern, beginnen am 16. Oktober für etwa  23 000 junge Menschen die Vorlesungen des Wintersemesters. An der Universität Rostock hatten sich nach Angaben der Pressestelle bis Ende September gut 3100 meist junge Leute neu immatrikuliert - davon knapp 1800 Hochschulanfänger. An der Uni Greifswald liegt die Zahl der Neueinschreibungen wie im Vorjahr bei etwas mehr als 2000.

Bürgermeister und Forstexperten beraten über Kommunalwald

Warnemünde. Bürgermeister und andere Vertreter von Kommunen aus ganz Deutschland beraten ab heute in Warnemünde über Funktionen und Zukunft des Kommunalwaldes. Zwei Tage lang geht es um Fragen wie, was der Wald für das Ökosystem bedeutet und was er den Kommunen eigentlich wert ist. Rund 20 Prozent der Waldfläche in Deutschland befindet sich im Eigentum der Kommunen. Die bundesweite Tagung wird vom gemeinsamen Forstausschuss „Deutscher Kommunalwald“ organisiert. In diesem Ausschuss sitzen Vertreter des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, des Deutschen Landkreistages sowie des Deutschen Städtetages.

Bühnenverein berät über Theaterlandschaft in MV

Schwerin. Der Deutsche Bühnenverein befasst sich bei einer zweitägigen Beratung in Schwerin mit der laufenden Umgestaltung der Theaterlandschaft in Mecklenburg-Vorpommern. Ergebnisse der Tagung sollen ab heute im Mecklenburgischen Staatstheater präsentiert werden. Der Bundesverband der deutschen Theater, dem 430 Mitglieder angehören, hatte die von der Landesregierung zur Kostendämpfung eingeleitete Theaterreform stets kritisch begleitet und vor den Folgen der Sparmaßnahmen für die künstlerische Vielfalt und Wirksamkeit des Theaters gewarnt.

OZ

In Stralsund klärt ab Montag eine Rotwild-Schau der Deutschen Wildtier Stiftung über der König der Wälder auf.

09.10.2017

Gästerückgang lag bis September bei 1,4 Prozent.

09.10.2017

In der AfD-Landtagsfraktion übernehmen nationalistische Kräfte das Ruder

09.10.2017
Anzeige