Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Was heute in MV wichtig wird

Themen des Tages Was heute in MV wichtig wird

Prozess um Fischsterben: Zuckerfabrik-„Chef“ wird als Zeuge gehört +++ Treffen der Wirtschafts- und Verkehrsminister der Küstenländer +++ Historische Kulturlandschaften im Fokus – Welterbetagung in Schwerin

Voriger Artikel
Bruchlandung auf Flugplatz Trollenhagen: Pilot leicht verletzt
Nächster Artikel
Archäologen sollen in den Stadthafen

Prozesses wegen Peene-Fischsterben durch Alkohol: die Angeklagten Torald L. (3.v.l.), Christian B. (3.v.r.) und Philipp H. (r) im Amtsgericht Pasewalk (Archivfoto)

Quelle: Stefan Sauer / Dpa

Prozess um Fischsterben: Zuckerfabrik-„Chef“ wird als Zeuge gehört

Pasewalk. Am Amtsgericht Pasewalk (Kreis Vorpommern-Greifswald) wird am Montag (9.15 Uhr) der Prozess um den Alkoholaustritt im Bioethanolwerk Anklam fortgesetzt, der ein großes Fischsterben in der Peene auslöste. Dabei soll auch der Geschäftsführer der Zuckerfabrik, zu der das Werk gehört, als Zeuge gehört werden. Von ihm erwartet das Gericht klare Aussagen, wer für die Funktionsfähigkeit der Technik nach einer Revision verantwortlich ist.

Treffen der Wirtschafts- und Verkehrsminister der Küstenländer

Greifswald. Die Wirtschafts- und Verkehrsminister der nordeutschen Küstenländer kommen am Montag (10.30 Uhr) in Greifswald zu einem Arbeitstreffen zusammen. Ziel dieser Treffen sei es, den Themen der Küstenländer ein stärkeres Gewicht auf den verschiedenen politischen Ebenen zu geben, sagte Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU). Deshalb seien ein intensiver Austausch und Abstimmung notwendig. Im Mittelpunkt des Treffens in Greifswald stehe die Werftindustrie, die Zusammenarbeit im Maritimen Cluster Norddeutschland (MCN), Ausschreibungen für Windenergie an Land sowie die Schutzgebietsausweisungen an Weser und Elbe. Die Minister wollen zudem eine Kooperationsvereinbarung zur verbesserten Zusammenarbeit im Bereich Luftverkehr unterzeichnen.

Historische Kulturlandschaften im Fokus – Welterbetagung in Schwerin

Schwerin. Residenzlandschaften wie das Loire-Tal in Frankreich, die Schlösser und Parks von Potsdam oder das Schweriner Residenzensemble am See stehen im Mittelpunkt einer internationalen Fachtagung am Montag und Dienstag in Schwerin. Hintergrund ist die Bewerbung Schwerins für die Weltkulturerbeliste der Unesco. Zu den Veranstaltern gehört neben dem Landtag, der Stadtverwaltung und dem Kultusministerium auch das Deutsche Nationalkomitee von Icomos. Der Internationale Rat für Kulturdenkmäler und schutzwürdige Bereiche (Icomos) ist eine Berater-Organisation der Unesco.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Themen des Tages
Die polnische Stadt Swinemünde plant den Bau eines Tunnels unter dem Fluss Swine.

Gutachten zum Swinetunnel wird vorgestellt +++ Urteil in Prozess nach Überfall auf Prostituierte erwartet +++ Erwerbslosenparlament tagt in Schwerin +++ Schweriner Waldfriedhof wieder freigegeben +++ Greifswalder Domsanierung vor Abschluss

mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.