Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Was heute in MV wichtig wird
Nachrichten MV aktuell Was heute in MV wichtig wird
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 05.01.2018
Einsatzkräfte des Munitionsbergungsdienstes sichern im Februar 2016 in Woldegk Chemikalien aus der Wohnung des Angeklagten. (Archivfoto) Quelle: Susan Ebel / Dpa
Neubrandenburg

Sprengstoffbastler möchte Bewährungszeit - Berufungsprozess startet

Nach einem Jahr Unterbrechung startet am Freitag (10.00 Uhr) der Berufungsprozess gegen den sogenannten Sprengstoffbastler von Woldegk (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) neu. Das Landgericht Neubrandenburg muss entscheiden, ob die 22-monatige Haftstrafe für den 35-Jährigen bestehen bleibt oder eine Aussetzung zur Bewährung möglich ist. Der Verurteilte hat gestanden, fast drei Jahre lang in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus mit explosiven Substanzen experimentiert und die Mischungen etwa 50 Mal im Freien erprobt zu haben.

Backhaus-Besuch in Prerow - Erläuterung zum Inselhafen erwartet

Prerow. Umweltminister Till Backhaus (SPD) wird am Freitag (18.00 Uhr) in Prerow zu einer Informationsveranstaltung zum geplanten Inselhafen erwartet. Der Hafen soll künftig den in der Kernzone des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft liegenden Nothafen Darßer Ort ersetzen. Dessen Zufahrt muss jedoch immer wieder ausgebaggert werden, was den Nationalpark-Vorschriften widerspricht. Nach Angaben des Ministeriums könnten die Kosten des Hafens deutlich höher werden als zunächst angenommen.

Wachstum bei ostdeutscher Textilindustrie - Verband stellt Bilanz vor

Chemnitz. Die ostdeutschen Textil- und Bekleidungsunternehmen sind weiter auf Wachstumskurs. An diesem Freitag (11.00 Uhr) wird der Branchenverband vti in Chemnitz seine vorläufige Jahresbilanz präsentieren. Hauptgeschäftsführer Jenz Otto hat bereits ein Umsatzplus von rund drei Prozent vorhergesagt. Grundlage dafür war die Statistik für die ersten neun Monate 2017.

dpa

Der SSC Palmberg geht als Tabellenzweiter in die Rückrunde. Die Live-Übertragung von sechs Schweriner Spielen haben 1,3 Millionen Menschen beim TV-Sender Sport 1 gesehen.

05.01.2018

Fitness-Studios erwarten Ansturm und bieten Hilfe zur Motivation

05.01.2018

Urenkelin von Mechaniker Paul Beylich übergab in Anklam historische Fotos, Briefe und Bücher

05.01.2018