Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -4 ° Schneeschauer

Navigation:
Was heute in MV wichtig wird

Themen des Tages Was heute in MV wichtig wird

IG Metall Küste setzt Warnstreiks fort: Erstmals MV betroffen +++ Winterferien beginnen: Sorgentelefone eingerichtet +++ Mehr als 1000 Ratsuchende in Sachen DDR-Geschichte

Voriger Artikel
Künstlerische Arbeiten für Toleranz und Respekt
Nächster Artikel
Rasanter Anstieg der Afrikanischen Schweinepest

Am Freitag werden die Metaller auf der Werft Neptun in Rostock streiken.

Quelle: Stefan Sauer / Dpa

IG Metall Küste setzt Warnstreiks fort: Erstmals MV betroffen

Rostock. Am dritten und letzten Tag der 24-Stunden-Warnstreiks nimmt die IG Metall Küste die Werften in Norddeutschland und den Flugzeugbauer Airbus und ins Visier. Am Freitag werden die Metaller auf den Werften Neptun in Rostock, TKMS in Kiel und Meyer in Papenburg die Arbeit für 24 Stunden niederlegen. Außerdem sollen mehrere Airbus-Werke in Hamburg, Bremen und Niedersachsen sowie Zulieferer bestreikt werden. Insgesamt sind an der Küste 14 Betriebe mit 30 000 Beschäftigten zum ganztägigen Warnstreik aufgerufen.

Damit erreicht die Warnstreikwelle im Norden ihren vorläufigen Höhepunkt. Erstmals wird auch Mecklenburg-Vorpommern einbezogen, wo neben der Neptun-Werft auch Caterpillar in Rostock bestreikt wird. Die Gewerkschaft fordert sechs Prozent mehr Geld sowie einen Anspruch auf zeitweise Reduzierung der Arbeitszeit, unter bestimmten Bedingungen mit einem Zuschuss des Arbeitgebers. Die IG Metall Küste verhandelt für 140 000 Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie in Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und dem nordwestlichen Niedersachsen.

Winterferien beginnen: Sorgentelefone eingerichtet

Schwerin. In Mecklenburg-Vorpommern beginnen an diesem Freitag für die rund 149 000 Schüler an 485 staatlichen und 77 freien Schulen die Winterferien. Zwei Wochen haben die Kinder und Jugendlichen nun Zeit, sich von der Schule zu erholen. Zuvor steht jedoch die Ausgabe der Halbjahreszeugnisse an.

Für Schüler, die wegen schlechter Zensuren Ängste haben, haben die Schulämter von 08.00 Uhr an Sorgentelefone eingerichtet. Die Pädagogen werden dann gemeinsam mit ihnen nach Wegen suchen. Allerdings werde diese Einrichtung nicht mehr stark genutzt wie noch vor einigen Jahren, sagte die Leiterin des Zentralen Fachdienstes für Diagnostik und Schulpsychologie im Schulamt Rostock, Wiebke Kammer. Hier greife die Arbeit der Schulsozialarbeiter, aber auch der Lehrer, die sich viel mehr als früher um die Sorgen und Nöte ihrer Schüler kümmerten.

Mehr als 1000 Ratsuchende in Sachen DDR-Geschichte

Schwerin. Das Interesse an der Klärung von Geschehnissen und Schicksalen während der DDR-Zeit bleibt hoch. Mehr als 1000 Ratsuchende haben sich im vergangenen Jahr an die Behörde der Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen in Mecklenburg-Vorpommern gewandt. Von diesen suchten allein 453 Unterstützung bei Rehabilitierungsverfahren und zur Schicksalsklärung, wie Behördenleiterin Anne Drescher mitteilte. Am Freitag (10.00 Uhr) will sie in Schwerin eine Bilanz des Jahres 2017 und der Arbeit der vergangenen 25 Jahre ziehen. Seit der Wende seien insgesamt mehr als 25 000 Betroffene beraten worden. Mancher könne sich erst jetzt mit dem damals Geschehenen beschäftigen. Drescher forderte deshalb, Antragsfristen in den Rehabilitierungsgesetzen aufzuheben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Themen des Tages
Henry Tesch, Ratsvorsitzender der Stiftung Mecklenburg, am Zaun der abgesperrten Schlosskellerruine in Neustrelitz.

Tagung in Neustrelitz über Zukunft des abgebrannten Residenzschlosses +++ Hanfplantage flog bei Grundstücksbrand auf – Besitzer vor Gericht +++ Ost-Regierungschefs reden über Russland-Sanktionen und Behördensitze

mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.