Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Weiße Weihnacht: Experten optimistisch
Nachrichten MV aktuell Weiße Weihnacht: Experten optimistisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 12.12.2017

Schneeweiß überzuckerte Lande und eiszapfenbehangene Hausdächer – solch märchenschönen Anblick wünschen sich wohl viele Menschen zum Fest. Und alljährlich die Frage: Wie stehen die Chancen, dass sich der Wunsch erfüllt? Die OSTSEE-ZEITUNG hat Dominik Jung, Diplom-Meteorologe beim Onlineportal Wetter.net, gefragt.

Wetter- experte Dominik Jung Quelle: Foto: Wetter.net

Können wir uns dieses Jahr auf weiße Weihnachten freuen?

Dominik Jung: Das Wetter ist auf einer frühwinterlichen Schiene. Ob es bis Weihnachten durchhält, ist noch schwer zu sagen. Die Ausgangslage ist aber deutlich besser als in den vergangenen Jahren.

Und was spricht gegen festlichen Flöckchenwirbel?

Das berühmt-berüchtigte Weihnachtstauwetter, die Milderung, die sich oft kurz vor Weihnachten einstellt. Aktuell sagen die Wettermodelle für den Nordosten zehn Grad und Regen voraus. Aber das wird sich ganz sicher noch ändern.

Wann lässt sich mit Gewissheit sagen, ob uns das Wetter Schnee beschert?

Ganz genau wissen wir das erst drei bis fünf Tage im Voraus.

Welches Wetter erwartet uns in den kommenden Tagen?

Diese Woche geht’s wechselhaft winterlich weiter. Das Auf und Ab bei den Temperaturen setzt sich fort. Heute geht der Schnee vielerorts in Regen über, Mittwoch sind auch Sturmböen mit bis zu 80 km/h drin. Am Freitag und am dritten Advent gibt es wieder Schneeregen.

Ist das Dezemberwetter bislang so, wie es sein sollte?

Eher nicht. Gemessen am langjährigen Mittel ist es in der Region um Rostock drei Grad zu warm.

Wie wünscht sich eigentlich ein Wetterfrosch das Weihnachtsfest?

Für mich darf’s gern Schnee und Frost sein. Wetter mit Action.

Interview: Antje Bernstein

Mehr zum Thema

Werner Buchholz, Professor für Pommersche Geschichte an der Universität Greifswald, spricht im Interview über die Streichungen aus Arndt-Texten im Sozialismus. Entscheidet der Senat noch im Dezember über die Ablegung des Namens Ernst Moritz Arndt?

07.12.2017

Nach der Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt durch die USA fluchen die Palästinenser - die Israelis zeigen Genugtuung. Die Heilige Stadt war immer schon der sensibelste Punkt im Streit zwischen beiden Völkern.

07.12.2017

Stundenlange hitzige Debatten, eine nervöse Parteiführung, die SPD vor der Zerreißprobe. Am Ende unterliegen die „GroKo“-Gegner - vorerst. Schulz bekommt grünes Licht für Gespräche mit der Union. Er selbst schrumpft von 100 auf knapp 82 Prozent.

07.12.2017

In der Hotelbranche halten viele junge Menschen nicht durch

12.12.2017

Mit scharfer Kritik reagiert CDU-Bundestagsmitglied Eckhardt Rehberg auf die Ankündigung des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) MV, gegen die Vertiefung der ...

12.12.2017

Vorwurf: Millionen aus Strategiefonds werden rechtswidrig verteilt

12.12.2017
Anzeige