Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell West-Nil-Infektion bei Vogel in Deutschland nachgewiesen
Nachrichten MV aktuell West-Nil-Infektion bei Vogel in Deutschland nachgewiesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 30.08.2018
Ein Bartkauz – bei einem Vogel dieser Art in Halle wurde der West-NilErreger nachgewiesen. Quelle: Foto: Rehder/dpa
Greifswald

/Halle. Erstmals ist in Deutschland das auch für Menschen gefährliche West-Nil-Virus (WNV) bei einem Vogel gefunden worden. Der Erreger des West-Nil-Fiebers wurde bei einem Bartkauz in Halle (Saale) nachgewiesen, wie das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) auf der Insel Riems gestern mitteilte. Südeuropäische Länder melden derzeit verstärkt tödliche Fälle von West-Nil-Fieber vor allem bei älteren Menschen. In Deutschland tritt die Erkrankung nur sehr selten auf, bisher hatten sich alle Betroffenen im Ausland infiziert.

Der Bartkauz sei Mitte August tot in seiner Voliere gefunden worden, hieß es vom Loeffler-Institut. Das West-Nil-Virus infiziert hauptsächlich Vögel, von Stechmücken kann es aber auch auf andere Wirte wie Pferde und den Menschen übertragen werden. Wie der Erreger nach Halle gelangte, sollen nun detaillierte Untersuchungen zeigen. Geprüft wird auch, ob Stechmücken in der Umgebung das Virus in sich tragen.

Allein in Serbien gibt es seit Jahresbeginn 21 bestätigte Todesfälle durch das West-Nil-Fieber, wie die Behörden gestern mitteilten. In Griechenland starben bisher 16, in Italien mindestens zehn Menschen nachweislich an dem Virus. In den drei Ländern wurden insgesamt rund 400 weitere Infektionen nachgewiesen. Auch aus Rumänien, dem Kosovo, Bosnien, Kroatien, Ungarn und Frankreich wurden bestätigte Fälle gemeldet.

Die tatsächliche Zahl der Infizierten dürfte noch weitaus höher liegen: Die meisten Erkrankten haben keine oder nur harmlose Symptome wie Kopf- und Gliederschmerzen – und gehen deshalb nicht zum Arzt. Bewohnern betroffener Gebiete wurde im griechischen Staatsrundfunk geraten, Verdampfer oder andere Mittel gegen Insekten zu nutzen.

Typische Symptome von West-Nil-Fieber sind Muskelschmerzen, geschwollene Lymphknoten und Fieber. Bei etwa einer von 100 Infektionen komme es zu einem schweren, das Gehirn betreffenden Krankheitsverlauf.

Auch die Afrikanische Schweinepest (ASP) macht in Europa weiter Probleme. Bis Ende August sind mit europaweit mehr als 4800 Seuchenfällen bei Wildschweinen und in Hausschweinbeständen bereits rund 700 mehr als im gesamten Vorjahr gemeldet worden. Als besonders kritisch wird die Lage in Rumänien eingeschätzt. Dort hat sie das größte Ausmaß seit dem Zweiten Weltkrieg erreicht. „Wir erleben das Gegenteil einer Entspannung“, so der Vizepräsident des Friedrich-Loeffler-Instituts, Professor Franz Conraths.

tt/mh

Kurde in Neustrelitz wurde wegen Facebook-Post vernommen

30.08.2018

So sehen Sieger aus: Michael Jung, Christian Richter und Mario Bosecke (rechtes Foto, v.l.) ist die Titelverteidigung geglückt.

30.08.2018

Das 3-Fly-Team aus Neustadt-Glewe hat bei der Deutschen Meisterschaft im Fallschimspringen erneut triumphiert.

29.08.2018