Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Wind unterschätzt: Zwei Kinder in Seenot
Nachrichten MV aktuell Wind unterschätzt: Zwei Kinder in Seenot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 10.08.2016

Die Wasserschutzpolizei und die Rettungsdienste warnen aus aktuellem Anlass davor, die Wind- und Strömungsverhältnisse auf Binnenseen und der Ostsee zu unterschätzen. Gerade bei der jetzigen Witterung wechselten die Bedingungen sehr schnell, erklärte Robert Stahlberg, Sprecher des Landeswasserschutzpolizeiamtes gestern.

Anlass waren zwei Rettungseinsätze, die am Montag auf Rügen glimpflich endeten, und mehrere Segel- und Schiffsunfälle am Wochenende auf der Müritz und den Nachbarseen.

So wurde auf Rügen ein Zwölfjähriger auf dem Wieker Bodden vermisst. Der Junge habe mit einem Holzboot von Bischofsdorf nach Wiek paddeln wollen, sei aber nicht angekommen. Die Mutter alarmierte die Helfer. Retter fanden den Jungen später an Land in einem anderen Dorf. Kurz zuvor war ein Kind bei ablandigem Wind mit einem Schlauchboot bei Glowe abgetrieben. Bevor die Retter das Boot erreichten, hatte der Vater den Jungen bereits zurückgeholt.

Auf der Müritz bei Klink und bei einer Regatta auf dem Useriner See waren am Samstag bei Unwettern mehrere Segelboote gekentert und zweimal Fahrgastschiffe mit Sportbooten kollidiert. Die gesunkenen Segelboote auf der Müritz seien wieder geborgen. W. Wagner/Jub

OZ

Der britische Zweimaster „Eye of the Wind“ ist vor Hiddensee auf Grund gelaufen / Keine Verletzten / Taucher sollen Rumpf untersuchen

10.08.2016

17-Jähriger und Motorradfahrer gestorben / Trauerfeier für Opfer von Groß Kiesow

10.08.2016

Wenn morgen um 17 Uhr ein Hubschrauber über der Warnow schwebt, drei Taucher der Marine herausspringen und anschließend Ministerpräsident Erwin Sellering und Oberbürgermeister ...

10.08.2016
Anzeige