Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Bauern wollen Mengensteuerung statt überflüssiger Milch
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Bauern wollen Mengensteuerung statt überflüssiger Milch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 11.04.2013
Karow

Milchbauern diskutieren am kommenden Montag in Karow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) über ihre Strategien nach dem Wegfall der Milchquote vom Jahr 2015 an. Der Bundesverband Deutscher Milchbauern (BDM) als Veranstalter des Milchbauerntages tritt für eine weitere Mengenregelung in der EU ein, wie BDM-Landesteamleiter Christian Karp am Mittwoch sagte.

Es dürfe keine Milch produziert werden, die nicht gebraucht wird. „Wir wollen eine Branchenregelung“, sagte Karp. Denkbar sei die Einrichtung einer Monitoringstelle in Brüssel, die Trends auf dem Milchmarkt rechtzeitig erkennt und die Entwicklung steuert. 

Die bis zu 300 Milchbauern, die in Karow erwartet werden, können unter anderen mit Agrarminister Till Backhaus (SPD), einem Vertreter der EU sowie Bauern aus Nordirland, Polen und Belgien diskutieren.

Milch Board

dpa

Zwischen Hornkaten und Hagenow (Kreis Ludwigslust-Parchim) investiert die Wemag, um im Norden erzeugten Strom zu den Verbrauchern im Süden und Westen bringen zu können.

11.04.2013

Neben den Hauptlinien zwischen Lübeck, Rostock, Stralsund und Greifswald sieht die Landesregierung Bedarf für den Wiederaufbau der Karniner Brücke nach Usedom und der Strecke zum Darß.

11.04.2013

Die Umweltverbände BUND und WWF haben Widerstand gegen die Erweiterung der Ostseepipeline um einen dritten und eventuell vierten Leitungsstrang angekündigt. Grund sei die Querung des Greifswalder Boddens mit seinen hochsensiblen Flachwasserbereichen, sagte die Landesgeschäftsführerin des BUND, Corinna Cwielag, am Mittwoch.

11.04.2013