Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Bier und Brause: Die Dose drängt wieder in die Supermärkte

Rostock Bier und Brause: Die Dose drängt wieder in die Supermärkte

Mehr als zwei Milliarden Blechbüchsen in Deutschland verkauft. Umweltschützer warnen: Dosen sind unökologische Ressourcenfresser.

Voriger Artikel
Hitze macht Durst auf kalte Getränke
Nächster Artikel
Ferien-Bonus: Nicht mal jeder Zweite bekommt Urlaubsgeld

Die Marktleiterin von Getränkeland Rostock, Bianca Wilk (36), füllt Regale mit Dosen auf. Gefragt sind vor allem Bier und Energy-Drinks.

Quelle: Frank Söllner

Rostock. Die umstrittene Getränkebüchse im Supermarktregal: Vom Comeback der Dose ist die Rede; die Branche bejubelt Absatzrekorde. Über zwei Milliarden Getränkedosen seien im vergangenen Jahr in Deutschland abgesetzt worden, teilt der europäische Verband der Getränkedosenhersteller BCME mit. Das sei ein neuer „Bestwert“.

Im Jahr 2003 wollte der damalige Umweltminister Jürgen Trittin (Grüne) den Behältern den Garaus machen. Trittin belegte die Blechbüchse mit einem Pfand in Höhe von 25 Cent – und die Rechnung ging zunächst auf. Der Dosen-Absatz brach von rund acht Milliarden Stück zu Vor-Pfand-Zeiten ein auf nur noch 500000 Stück im Jahr 2003.

Aber nun scheint die Dose zu neuem Leben zu erwachen. Der Sprecher des Dosenhersteller-Verbands BCME, Welf Jung, freut sich: Ein Absatz von mehr als zwei Milliarden Dosen zeige, dass der Verbraucher die Dose „mit all ihren Vorteilen annimmt“.

„Getränkedosen gehören zu den unökologischsten Verpackungen überhaupt“, kritisiert der Recycling-Experte des Vereins Deutsche Umwelthilfe (Berlin), Thomas Fischer. Anstatt die Umwelt zu schonen, seien Dosen „hochgradig schädliche Ressourcenfresser“. So enthalte eine Weißblechdose weniger als sechs Prozent Recyclingmaterial, eine Aluminiumdose gar keine Anteile. Mehrwegflaschen könnten hingegen bis zu 50-mal wiederbefüllt werden. Die angeblichen Erfolgsmeldungen der Hersteller seien „verzweifelte Versuche einer sterbenden Industrie, sich selbst am Leben zu erhalten und künstlich Trends zu setzen, die keine sind“. 

Axel Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Güstrow
Hat zurzeit viel zu tun: Katrin Dittmann (43), Schichtleiterin bei Güstrower Schlossquell.

Die anhaltend sommerlichen Temperaturen an der Ostsee kurbeln den Absatz der Getränke-Hersteller im Land an – vor allem bei Mineralwasser und Bier.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.