Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Bund verspricht Lösung im Streit um Ferienhäuser
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Bund verspricht Lösung im Streit um Ferienhäuser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:40 28.12.2015
Der Streit um Ferienwohnungen soll ein Ende haben. Quelle: Christian Charisius/dpa
Anzeige
Rostock

Im Streit um Ferienwohnungen an der Ostseeküste steht offenbar eine Lösung bevor. Das Bundesbauministerium kündigt für 2016 „eine Klarstellung im Rahmen der geplanten Novellierung des Städtebaurechts an“, sagte ein Sprecher der Behörde der OSTSEE-ZEITUNG.

Mit der Gesetzesänderung sollen „Rechtsunsicherheiten“ beseitigt werden, ob Ferienwohnungen in reinen Wohnungebieten geduldet werden müssen. Solche Probleme gab es neben Mecklenburg-Vorpommern nur in Schleswig-Holstein und Niedersachsen.

Alles andere als die Legalisierung der Ferienwohnungen wäre eine Sensation. Denn die Bundesbehörde hatte bereits mitgeteilt, es lägen „keine Anhaltspunkte“ dafür vor, dass „Ferienwohnungen in einzelnen Baugebieten unzulässig sein sollen“.

Mehrere Gerichte hatten das allerdings anders gesehen und die Urlauberappartments in Wohngebieten für unzulässig erklärt. In Mecklenburg-Vorpommern wären demnach bis zu 10 000 Wohnungen illegal.



OZ

Die Online-Plattform soll die Klauseln kurzfristig aus den Verträgen entfernen, weil sie nach Auffassung der Behörde den Wettbewerb behindern.

23.12.2015

Im Schnitt 41 000 Euro Jahresgehalt bezieht ein Facharbeiter aus dem Nordosten pro Jahr. Baden-Württemberger, Hessen und Bayern liegen weit vorn.

22.12.2015

Die Händler in MV erwarten Kundenansturm. Gewinner ist die Spielwarenbranche.

21.12.2015
Anzeige