Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Ende der Schonzeit: Bund gibt Jagd auf Wildschweine frei
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Ende der Schonzeit: Bund gibt Jagd auf Wildschweine frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:35 23.02.2018
Wegen der drohenden Afrikanischen Schweinepest sollen mehr Wildschweine gejagt werden, da sie die Seuche verbreiten könnten. Quelle: Jens Büttner/dpa
Berlin/Rostock

Die Bundesregierung verstärkt die Vorkehrungen gegen das Einschleppen der Afrikanischen Schweinepest. Unter anderem soll die Schonzeit für Wildschweine bundesweit aufgehoben werden, beschloss das Kabinett am Mittwoch in Berlin. Allerdings können die Länder eigene Regelungen zu Schonzeiten umsetzen. In MV wurde die für Wildschweine bereits vor Jahren aufgehoben.

Zustimmung des Landesjagdverbands

Der Landesjagdverband MV begrüßt die Entscheidung: „Das ist ein Fingerzeig in die richtige Richtung“, sagte Wildmeister Henning Voigt. Allerdings dürfe die Freigabe nicht dazu führen, dass der Tierschutz missachtet werde. „Der Schutz von Muttertieren gilt weiter“, betont der Experte. Dass in MV nun mehr Schwarzwild geschossen wird, glaubt er nicht: „Die Jäger im Land haben schon vorher so viel gejagt, wie es ihnen möglich ist.“

Vermarktung des Fleisches

Damit würde sich auch nichts an der Marktsituation von Wildschweinfleisch ändern. Während der Hauptjagdzeit bis Ende Januar hatten der verstärkte Abschuss dazu geführt, dass die Preise abstürzten und die Jäger Schwierigkeiten hatten, ihr Fleisch loszuwerden. Inzwischen habe sich die Lage entspannt, sagt Voigt. Ende Januar hatten sich Wildhändler, Fleischer, Jäger und Behörden an einem Runden Tisch zusammengefunden, um über bessere Vermarktungswege zu reden. Unter anderem sollen nun Möglichkeiten ausgelotet werden, wie Wildschwein auch in größeren Städten besser angeboten werden kann.

Büssem Axel

Mehr zum Thema

Mit ihren Eigenmarken sichern sich die Handelsketten einen immer größeren Teil des Marktes. Vor allem Markenhersteller aus der zweiten Reihe spüren die Konkurrenz. Doch auch im Poker mit bekannten Namen nutzen die Händler ihre neuen Möglichkeiten.

22.02.2018

Im Lebensmittelhandel bahnt sich ein Kampf der Giganten an: Edeka hat nach einem Bericht der „Lebensmittel Zeitung“ damit begonnen, Schritt für Schritt rund 160 ...

22.02.2018

Das Smartphone wird für den stationären Handel immer wichtiger. Unternehmen arbeiten an Methoden, das Gerät für Werbung im Geschäft nutzbar zu machen. Meist werten die Unternehmen die Daten anonymisiert aus - doch langfristig könnten sie andere Ziele haben.

22.02.2018

Laut Check24 kommen im Land fast 1500 Kilometer mehr zusammen als im Bundesschnitt. Der ADAC fordert angesichts der Zahlen bessere Straßen.

22.02.2018

Nur noch 105 Patent-Anmeldungen im Nordosten. Land will Technologie-Etat aufgestocken.

21.02.2018

Die EU-Kommission plant, ihre milliardenschwere Förderung ab 2021 auf die ärmeren Mitgliedsstaaten zu konzentrieren, Deutschland könnte künftig leer ausgehen. Das würde große finanzielle Einbußen auch für Mecklenburg-Vorpommern bedeuten.

14.02.2018