Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Ex-Hafen auf Rügen für 244 000 Euro versteigert
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Ex-Hafen auf Rügen für 244 000 Euro versteigert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 09.03.2013
Für das 9600 Quadratmeter große Areal besteht kein Baurecht. Foto: S. Sauer/Archiv
Anzeige
Dranske

Das Grundstück im Norden der Insel am Wieker Bodden - bebaut mit heruntergekommenen Baracken - war vom Bund für ein Mindestgebot von 38 500 Euro offeriert worden. Bereits vor der Auktion hatte es knapp 500 Anfragen für den ehemaligen Fischereihafen gegeben, der jedoch nur beschränkt genutzt werden kann. Es besteht kein Baurecht.

Der ehemalige Fischereihafen liegt nach Angaben des zuständigen Bauamtes im Amt Nord-Rügen im Außenbereich der Gemeinde. Der gültige Flächennutzungsplan sehe keine Nutzung vor, zudem gebe es keinen Bebauungsplan. Für die im Hafen stehenden Gebäude gibt es darüber hinaus keinen Bestandsschutz mehr. Der Umweltverband NABU hätte es lieber gesehen, wenn der Hafen als Umwelt-Ausgleichsfläche für Bauprojekte genutzt worden wäre. So hatte etwa der Pipelinebauer Nord Stream über zwei Jahre lang nach einem Ausgleichsprojekt für den Bau der Ostseepipeline gesucht, nachdem die Renaturierung bei Peenemünde an der hohen Munitionsbelastung gescheitert war.

dpa

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi Nord hat das Tarifergebnis für die Mitarbeiter im öffentlichen Dienst der Länder begrüßt. „Dieser Abschluss ist (...

11.03.2013

Im bevorstehenden Tarifkonflikt in der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie sind die Tarifparteien nach Einschätzung der Arbeitgeber noch weit auseinander.

10.03.2013

Der ehemalige Fischereihafen in Dranske auf der Insel Rügen wird heute in Rostock versteigert. Die Norddeutsche Grundstücksauktionen AG, die im Auftrag des Bundes das rund 9600 Quadratmeter große Areal verkauft, hat bislang knapp 500 Anfragen von Interessenten erhalten.

10.03.2013
Anzeige