Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Ferien-Bonus: Nicht mal jeder Zweite bekommt Urlaubsgeld
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Ferien-Bonus: Nicht mal jeder Zweite bekommt Urlaubsgeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:38 09.06.2016
Über einen finanziellen Bonus freut sich jeder. Quelle: Patrick Seeger
Anzeige
Rostock

Bundesweit erhält nicht einmal mehr jeder zweite Beschäftigte Urlaubsgeld. Im Osten fällt der Anteil mit 27 Prozent sogar deutlich niedriger aus als im Westen (47 Prozent). Das geht aus einer Umfrage der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung mit Sitz in Düsseldorf hervor. Grund ist die Tarifflucht vieler Unternehmen. „Die Entwicklung ist besorgniserregend“, beklagt Michael Pfeifer von der Gewerkschaft Verdi. Immer weniger Unternehmen würden ihre Gewinne mit denen teilen, die sie erwirtschaften. Vor allem im Dienstleistungs- und Verkehrsgewerbe seien die Lohnentwicklungen in MV dramatisch, Sonderleistungen gebe es kaum.

Ausgezahlt wird das Urlaubsgeld meist mit dem Juni-Gehalt. Je nach Branche variiert die Höhe zwischen 155 und 2000 Euro brutto. Am wenigsten bekommen laut Hans-Böckler-Stiftung dieses Jahr Beschäftigte in der Landwirtschaft. Die höchsten Zahlungen gibt es in der Metallindustrie. Zu letzterer gehört die Rostocker Sear GmbH, Spezialist für Energie- und Kraftwerkstechnik. Deren 165 Mitarbeiter bekommen zusätzlich je etwa 2000 Euro. „Die Sonderzahlung ist tariflich geregelt, honoriert aber auch die gute Arbeit der Mitarbeiter“, betont Geschäftsführer Thomas Lambusch.

1400 Beschäftige der Nordkirche in MV erhalten ebenfalls Geld für die Urlaubskasse – 30 Prozent des Monatsgehaltes. Für die Pastoren und Kirchenbeamten gibt es keinen Bonus mehr. Ihre früheren Jahressonderzahlungen wurden vor einiger Zeit ins monatliche Entgelt eingerechnet. Die Ostseesparkasse hat 2015 das Urlaubsgeld von 500 auf 1000 Euro verdoppelt. Darüber freuen sich 600 Beschäftigte von Graal-Müritz bis Teterow.

Kerstin Schroeder

Mehr als zwei Milliarden Blechbüchsen in Deutschland verkauft. Umweltschützer warnen: Dosen sind unökologische Ressourcenfresser.

09.06.2016

Die anhaltend sommerlichen Temperaturen an der Ostsee kurbeln den Absatz der Getränke-Hersteller im Land an – vor allem bei Mineralwasser und Bier.

08.06.2016

Vor allem in Städten würden viele Ältere in ihren seit Jahrzehnten genutzten großen Wohnungen bleiben, weil ihnen beim Wechsel in eine kleinere Bleibe höhere Quadratmeterpreise drohen. Ein Recht auf Wohnungstausch könnte helfen, so der Mieterbund.

31.05.2016
Anzeige