Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Ferien-Bonus: Nicht mal jeder Zweite bekommt Urlaubsgeld

Rostock Ferien-Bonus: Nicht mal jeder Zweite bekommt Urlaubsgeld

Immer weniger Firmen zahlen ihren Beschäftigten die Extra-Zulage. Viele Angestellte mit Tarifverträgen in MV erhalten die Sonderleistungen, doch Geringverdiener gehen oft leer aus.

Voriger Artikel
Bier und Brause: Die Dose drängt wieder in die Supermärkte
Nächster Artikel
Lukratives Geschäft mit EM-Fanartikeln

Über einen finanziellen Bonus freut sich jeder.

Quelle: Patrick Seeger

Rostock. Bundesweit erhält nicht einmal mehr jeder zweite Beschäftigte Urlaubsgeld. Im Osten fällt der Anteil mit 27 Prozent sogar deutlich niedriger aus als im Westen (47 Prozent). Das geht aus einer Umfrage der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung mit Sitz in Düsseldorf hervor. Grund ist die Tarifflucht vieler Unternehmen. „Die Entwicklung ist besorgniserregend“, beklagt Michael Pfeifer von der Gewerkschaft Verdi. Immer weniger Unternehmen würden ihre Gewinne mit denen teilen, die sie erwirtschaften. Vor allem im Dienstleistungs- und Verkehrsgewerbe seien die Lohnentwicklungen in MV dramatisch, Sonderleistungen gebe es kaum.

Ausgezahlt wird das Urlaubsgeld meist mit dem Juni-Gehalt. Je nach Branche variiert die Höhe zwischen 155 und 2000 Euro brutto. Am wenigsten bekommen laut Hans-Böckler-Stiftung dieses Jahr Beschäftigte in der Landwirtschaft. Die höchsten Zahlungen gibt es in der Metallindustrie. Zu letzterer gehört die Rostocker Sear GmbH, Spezialist für Energie- und Kraftwerkstechnik. Deren 165 Mitarbeiter bekommen zusätzlich je etwa 2000 Euro. „Die Sonderzahlung ist tariflich geregelt, honoriert aber auch die gute Arbeit der Mitarbeiter“, betont Geschäftsführer Thomas Lambusch.

1400 Beschäftige der Nordkirche in MV erhalten ebenfalls Geld für die Urlaubskasse – 30 Prozent des Monatsgehaltes. Für die Pastoren und Kirchenbeamten gibt es keinen Bonus mehr. Ihre früheren Jahressonderzahlungen wurden vor einiger Zeit ins monatliche Entgelt eingerechnet. Die Ostseesparkasse hat 2015 das Urlaubsgeld von 500 auf 1000 Euro verdoppelt. Darüber freuen sich 600 Beschäftigte von Graal-Müritz bis Teterow.

Kerstin Schroeder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Peking

Die Stimmung bei europäische Unternehmen in China ist so schlecht wie nie zuvor. Ihr Pessimismus habe einen neuen Höchstwert erreicht, heißt es in einer Umfrage ...

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.