Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Geldinstitute schrauben Konto-Gebühren hoch

Rostock Geldinstitute schrauben Konto-Gebühren hoch

Die Zeiten der Gratis-Angebote sind vorbei. Durch niedrige Zinsen fallen den Geldinstituten die Erträge weg. Neues Gesetz soll Kontowechsel erleichtern.

Voriger Artikel
Kunden bezahlen Wasser in Tiefkühlgarnelen teuer
Nächster Artikel
Bauernpräsident: Staatliche Hilfspakete beenden Krise nicht

Wegen der historisch niedrigen Zinsen müssen sich Kunden von Banken und Sparkassen flächendeckend auf Gebühren für die Kontoführung einstellen.

Quelle: Fotolia

Rostock. Schluss mit kostenlosen Girokonten: Kunden von Banken und Sparkassen in Mecklenburg-Vorpommern müssen sich künftig auf Gebühren für die Kontoführung einstellen. Nach Angaben des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV) werde es „in einigen Jahren praktisch nirgendwo mehr kostenlose Girokonten geben“. Als Gründe werden unter anderem die historisch niedrigen Zinsen genannt, wodurch den Instituten die Zinserträge wegbrechen. Zuletzt hatte die Postbank angekündigt, ihr Angebot an kostenlosen Girokonten zurückzuschrauben.

Ab 18. September 2016 greift ein neues Gesetzt, dass Banken dazu verpflichtet, den Kontowechsel zu erleichtern. Der Kontowechsel darf dann nur noch maximal zwölf Arbeitstage dauern.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fragwürdige Aktiendeals

Dubiose Cum-Ex-Aktiendeals aus früheren Jahren haben der HVB viel Ärger eingebrockt. Nun sollen nach einem Zeitungsbericht drei frühere Vorstände dafür in Haftung genommen werden.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.