Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft IG Metall: Kein Auftrag darf an fehlenden Bürgschaften scheitern
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft IG Metall: Kein Auftrag darf an fehlenden Bürgschaften scheitern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 21.04.2013
Die Forderung soll Unternehmen Sicherheit bieten. Foto: Jens Büttner/Archiv
Anzeige
Schwerin

Die IG Metall Küste sieht die Begrenzung der Landesbürgschaften für Werften in Mecklenburg- Vorpommern sehr kritisch. „Wir fordern: Kein Auftrag darf an fehlenden Bürgschaften scheitern“, sagte Bezirksleiter Meinhard Geiken im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. 

Das Land will seine Kreditbürgschaften künftig auf 200 Millionen Euro limitieren. Damit könnten nach früheren Angaben von Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) alle aktuellen Bürgschaftsanträge bedient werden. Mitte März war bekanntgeworden, dass die Nordic-Werften in Warnemünde und Wismar weitere Hilfen von bis zu 150 Millionen Euro benötigen, um die Finanzierung ihrer Aufträge zu sichern. Folgeaufträge könnten aber einen weiteren Finanzbedarf nach sich ziehen.

IG Metall Küste

dpa

Wegen zunehmender Überschuldungsfälle privater Haushalte in MV verzichten Angehörige aus Angst vor nachträglichen finanziellen Forderungen immer öfter auf einen Nachlass.

21.04.2013

Der Windturbinenhersteller mit Sitz in Rostock und Hamburg hat weitere Aufträge im Umfang von rund 125 Millionen Euro an Land gezogen.

20.04.2013

Die von der SPD/CDU-Landesregierung gesetzte Obergrenze von 200 Millionen Euro ist für die Fraktion nicht nachvollziehbar und kaum sachgerecht.

20.04.2013
Anzeige