Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Immobilienverband kritisiert Initiative zur Maklergebühr

Hamburg/Rostock Immobilienverband kritisiert Initiative zur Maklergebühr

Wer den Makler bestellt, soll ihn auch bezahlen - diese Bundesratsinitiative stößt beim Immobilienverband IVD Nord auf scharfe Kritik. „Wir finden es grundsätzlich unglücklich, wenn in Märkte eingegriffen wird“, sagte der Vorsitzende, Axel Kloth, in Hamburg.

Voriger Artikel
Nordostseekanal zu - Chance für Häfen in MV
Nächster Artikel
Ex-Hafen auf Rügen wird versteigert: Großes Interesse

Kloth ist nicht einverstanden mit der Initiative. Foto: Christian Charisius

Hamburg. Die Bundesratsinitiative sei eine Reaktion auf einen vorübergehend schwierigen Wohnungsmarkt in einzelnen angesagten Stadtteilen. „Daraus soll nun ein Gesetz werden, das die ganze Bundesrepublik betrifft - das finde ich schwierig. Die Märkte in Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern sind nun mal anders als in Hamburg-Eimsbüttel.“

Im IVD sind Makler, Immobilienverwalter und Sachverständige zusammengeschlossen. Der IVD Nord hat in Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern rund 1500 Mitglieder. Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg wollen am 22. März in der Länderkammer erreichen, dass Wohnungssuchende nur dann einen Makler bezahlen müssen, wenn sie ihn zuerst ausdrücklich und schriftlich mit der Suche nach einer Wohnung beauftragt haben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.