Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Jedes dritte Parkhaus im Land hat zu schmale Stellplätze
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Jedes dritte Parkhaus im Land hat zu schmale Stellplätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 26.01.2018
Parkbuchten in Parkhäusern sind für moderne breite Autos oft zu schmal. Quelle: Friso Gentsch/dpa
Anzeige
Schwerin

Jedes dritte Parkhaus in Mecklenburg-Vorpommern hat laut ADAC zu schmale Parkbuchten. Beim letzten Test des Automobilclubs boten sieben der 20 überprüften Tiefgaragen im Land nicht die geforderten 2,50 Meter Breite. Zu wenig Platz bieten laut ADAC unter anderem die Parkhäuser der Dompassage in Greifswald, Am Neuen Markt in Stralsund sowie am Doberaner Hof und Am Stadthafen in Rostock. Das Problem: Die Autos werden immer breiter. 30 Zentimeter sind sie in den vergangenen 30 Jahren in die Breite gewachsen.

Das führt auch noch zu anderen Problemen: Die linke Spur in Autobahnbaustellen hat eine Mindestnorm von 2,25 Metern und ist für Autos bis zwei Meter Breite zugelassen. „Ein kleiner Schlenker eines Lkw - und schon kracht es“, sagt ADAC-Sprecher Christian Hieff. Auch Rettungsdienste klagen über die immer schmaler werdenden Rettungsgassen: „Kollegen berichten, dass es im Einsatz öfter eng werden kann als früher“, sagt Ronny Espenhain, Rettungsdienst-Referent beim Deutschen Roten Kreuz MV.

Axel Büssem

Mehr zum Thema

Audi muss nun auch Modelle mit V6-TDI-Motoren umrüsten. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat verpflichtende Rückrufe dieser Fahrzeuge angeordnet. Es geht einmal mehr um umzulässige Abschaltvorrichtungen.

22.01.2018

Mit mehr als vier Millionen verkauften Autos hat Volkswagen in China das beste Jahr aller Zeiten hinter sich. Mit kompakten Geländewagen und E-Autos wollen die Wolfsburger auch 2018 wieder zulegen.

23.01.2018

Elon Musk hat seinen Vertrag als Chef des Elektro-Autobauers Tesla für weitere zehn Jahre verlängert.

23.01.2018

Die Gewerkschafter sind mehrheitlich zu der Einschätzung gelangt, dass die Arbeitgeberseite auch durch weitere Warnstreiks nicht zu einer weiteren Nachbesserung zu bewegen ist.

24.01.2018

Frank Schmidt ist Chef einer Marina auf Usedom. Eigentlich läuft alles bestens – wenn da nicht das lahme Netz wäre.

25.01.2018

Das Thema „Cannabiskonsum und Fahreignung“ steht am Mittwoch in Goslar beim Deutschen Verkehrsgerichtstag auf der Tagesordnung. Laut Innenminister Lorenz Caffier (CDU) dürfe es nicht bagatellisiert werden.

23.02.2018
Anzeige