Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Landes will mit Beamten über Tarifvertrag verhandeln
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Landes will mit Beamten über Tarifvertrag verhandeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:46 13.03.2013
Ministerin Heike Polzin (SPD). Foto: Jens Büttner/Archiv
Anzeige
Schwerin

Eine Übertragung des Abschlusses werde Gegenstand von Verhandlungen sein, sagte ein Sprecher des Finanzministeriums in Schwerin am Montag. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) im Land hat bereits in einem Schreiben an Ministerin Heike Polzin (SPD) die zeit- und wirkungsgleiche Übernahme des Tarifergebnisses auf die Beamten der Landespolizei gefordert. Hamburg indes hat bereits angekündigt, den Abschluss zeitgleich auf seine Beamten übertragen zu wollen.

Gewerkschaften und Arbeitgeber hatten sich am Samstag darauf verständigt, dass die Angestellten im öffentlichen Dienst der Länder über einen Zeitraum von zwei Jahren 5,6 Prozent mehr Geld erhalten. Die Erhöhung erfolgt in zwei Stufen: Zunächst steigen die Gehälter rückwirkend zum 1. Januar 2013 um 2,65 Prozent. Vom 1. Januar 2014 an folgt eine weitere Erhöhung um 2,95 Prozent. Die Übertragung des Abschlusses wird nach Angaben des Senats 36 000 Beamte betreffen.

dpa

Ein neues Versandzentrum wird am Donnerstag in Jarmen (Vorpommern-Greifswald) eröffnet. Die Hermes Logistik Gruppe Deutschland hat eigenen Angaben zufolge vier Millionen Euro in den Standort investiert.

14.03.2013

Die Linke sieht den Ausbau der Ökolandwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern in Gefahr und fordert vom Land mehr Unterstützung für die Biobauern. Die Preisunterschiede zwischen konventionell hergestellten Lebensmitteln und Bioprodukten seien zu gering, um die schmaleren Erträge der Ökobauern auszugleichen, sagte der agrarpolitische Sprecher der Linksfraktion im Schweriner Landtag, Fritz Tack, am Montag.

13.03.2013

Die Lehrergewerkschaft GEW hat trotz des Tarifabschlusses für den Öffentlichen Dienst der Länder weitere Lehrerstreiks nicht ausgeschlossen. Zwar seien Gehaltssteigerungen vereinbart worden, doch zur Eingruppierung der Lehrer gebe es keinen Tarifabschluss, sagte die GEW-Landesvorsitzende von Mecklenburg-Vorpommern, Annett Lindner, am Montag in Schwerin.

11.03.2013
Anzeige