Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft MV sucht Anschluss an Chinas „Neue Seidenstraße“
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft MV sucht Anschluss an Chinas „Neue Seidenstraße“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:22 22.03.2017
Da geht's lang: Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) wirbt für eine Anbindung der Warenströme der „Neuen Seidenstraße“ über MV. Quelle: Peter Binder
Anzeige
Rostock

Mecklenburg-Vorpommern wirbt um den Handelspartner China: Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) startet eine Initiative zur „Neuen Seidenstraße“, der Wiederbelebung von Handelswegen bis ins Riesenreich im Osten. Ziel sei es, Warenströme aus dem asiatisch-pazifischen Raum über MV im Ostseeraum zu verteilen. Profitieren sollen Häfen entlang der Ostseeküste, Flughäfen und Logistiker.

„Wir wollen Warenströme, die schon existieren, nach MV bringen“, erklärt Pegel das Prinzip. Das Land solle zum „Brückenkopf“ des baltischen Raums werden. Derzeit nutzen Asiaten Hamburg oder Rotterdam für den Handel mit Europa. Dies soll sich änden.

Wirtschaftsprofessor Jan Körnert, Universität Greifswald, sieht durch ein höheres Handelsvolumen über das Baltikum Chancen für MV. Aber: „Eine Annäherung an China ist immer ein zweischneidiges Schwert“, so Körnert. „Wichtig ist darauf zu achten, dass keine Situation entsteht, die nur die Importe aus China stärkt, die Exporte aber drosselt.“

Frank Pubantz

Mehr zum Thema

Nur wenige Monate nach seinem Erfolg im Übernahmekampf um Kaiser's Tengelmann verlässt der 60-Jährige überraschend auf eigenen Wunsch den Handelsriesen. Sein Vertrag lief eigentlich noch bis Ende 2018.

17.03.2017

Der wirtschaftliche Aufschwung der Hansestadt kommt nun auch in den Geldbörsen ihrer Einwohner an: Die Kaufkraft der Rostocker ist in den vergangenen gut zehn Jahren um rund ein Viertel gestiegen - um fast 5000 Euro pro Jahr und Einwohner.

18.03.2017

Gemeinde Dummerstorf will schnell Baufreiheit in neuem Gewerbezentrum Ostsee schaffen

18.03.2017

Rostock profitiert von Skandinaviern. München stellt sich auf Chinesen ein.

22.03.2017

Landesregierung plant Qualifizierungsoffensive für Schiffbau +++ Tagung zu Kirche und Tourismus beginnt in Wismar +++ Beauftragter für die Stasi-Unterlagen zieht Bilanz +++ Expertenforum zu Kreuzleiden

21.03.2017
Wirtschaft Hannover/Warnemünde/Schwerin - Cebit macht digitalen Wandel erlebbar

Aus Mecklenburg-Vorpommern sind laut Staatskanzlei jedoch nur drei Aussteller auf der Technologiemesse in Hannover dabei. Die Linke im Schweriner Landtag kritisiert die mangelnde Präsenz.

20.03.2017
Anzeige