Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Massendelikt Steuerbetrug: Die Anti-Mogel-Kasse kommt
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Massendelikt Steuerbetrug: Die Anti-Mogel-Kasse kommt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:20 12.03.2016
Das Bundesfinanzministerum will gegen den offenbar weit verbreiteten Umsatzsteuerbetrug vorgehen. Unternehmer in Mecklenburg-Vorpommern sehen sich unter Generalverdacht gestellt. Quelle: Jens Büttner/dpa
Anzeige
Rostock

Ein Euro für das Finanzamt, zwei für den Chef – solche Tricks mancher Ladenbesitzer und Gastronomen sollen bald nicht mehr möglich sein. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will dem offenbar weit verbreiteten Umsatzsteuerbetrug zu Leibe rücken. Nach OZ-Informationen soll im Bundestag noch vor der Sommerpause ein Gesetz für manipulationssichere Ladenkassen verabschiedet werden.

Die Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern protestiert – Unternehmer würden unter Generalverdacht gestellt und mit zusätzlichen Kosten belastet, teilt die Industrie- und Handelskammer Rostock mit.

Experten sind sich einig, dass in nahezu allen Branchen mitunter auch „schwarz“ kassiert wird. „Das gilt für Taxifahrer genauso wie für Apotheker“, sagt Sprecher Jürg Weißgerber vom Bundesfinanzministerium. Als anfällig gilt insbesondere die Gastronomie. Einzig die großen Einzelhandelsketten wie etwa Aldi oder Rewe sollen „sauber“ sein – bei ihnen ließe sich systematischer Steuerbetrug kaum umsetzen und wurde vermutlich auch schnell auffliegen.

In MV ermittelte die Justiz gegen die Bäckereikette Lila Bäcker wegen des Verdachts des groß angelegten Mehrwertssteuerbetrugs. Die Ermittlungen wurden vor gut einem Jahr gegen Zahlung einer Geldauflage eingestellt, teilt die Staatsanwaltschaft Schwerin mit.

OZ

Tausende Bauwerke müssen deutschlandweit saniert werden. In Mecklenburg-Vorpommern sind zehn Bauten in besonders schlechtem Zustand.

10.03.2016

Kunden erledigen Bankgeschäfte zunehmend im Internet. Geldinstitute suchen daher neue Wege, um Sparer zu erreichen.

10.03.2016

Das Königreich will in Forsmark direkt an der Ostsee hochradioaktiven Mülls bunkern. Politiker und Behörden sind wegen der neuen Pläne alarmiert.

08.03.2016
Anzeige