Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Metalltarifrunde im Bezirk Küste startet
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Metalltarifrunde im Bezirk Küste startet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 23.03.2013
Die Gewerkschaft fordert 5,5 Prozent mehr Gehalt. Foto: Peter Steffen/Archiv
Hamburg

Die Tarifverhandlungen für die rund 140 000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie an der Küste beginnenam Freitag in Hamburg. Die Gewerkschaft will Lohn- und Gehaltszuwächse von 5,5 Prozent durchsetzen. Der Tarifbezirk Küste umfasst Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und das nordwestliche Niedersachsen. Zum Auftakt der Verhandlungen ist in Hamburg-Bergedorf eine Kundgebung geplant, bei der IG-Metall-Bezirksleiter Meinhard Geiken zu rund 100 erwarteten Metallern sprechen will.

Die Gewerkschaft begründet ihren Tarifaufschlag bei einer Laufzeit von zwölf Monaten mit der allgemein guten wirtschaftlichen Situation der Metallbetriebe im Norden. Sie hatte darauf verwiesen, dass - gemäß eines früheren Abkommens - Betriebe bei wirtschaftlichen Problemen von den Bestimmungen des Flächentarifs befristet abweichen könnten. Verhandelt werden soll auch über Zuschüsse für Auszubildende, die in den Flächenländern teils extrem weite Wege zur Berufsschule zurücklegen müssen.

Für den Arbeitgeberverband Nordmetall stellt sich die konjunkturelle Lage anders dar. Er rechnet mit einem Wachstum von nur etwa einem Prozent. Entsprechend niedrig entwickle sich die Produktivität, hatte Nordmetall-Verhandlungsführer Thomas Lambusch mitgeteilt. Die aktuellen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen seien alles andere als gut. Die Arbeitgeber plädieren für eine längere Vertragslaufzeit für mehr Planungssicherheit im Betrieb.

dpa

Nahe Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) war ein Sattelzug mit ein verschlissenen Reifen völlig ohne Profil unterwegs.

22.03.2013

Für den Wettbewerb wurden Filme zum Thema Ausgrenzung und Mobbing von 8- bis 14-Jährigen aus MV, Hamburg, Bremen, Rheinland-Pfalz und Thüringen produziert.

22.03.2013

Die Erfolgscomedy „Frühstück bei Stefanie“ im Programm von NDR 2 wird im Juni zum letzten Mal zu hören sein. Redakteur Harald Wehmeier, der Dauernörgler Georg Ahlers und dem kauzigen Opa Franz Gehrke seine Stimme verleiht, wolle nicht mehr als fest angestellter NDR-Redakteur arbeiten, sondern künftig als freier Autor, teilte der Norddeutsche Rundfunk am Mittwoch mit.

22.03.2013